Kostenfreier ftp-Hoster ?

Hallo,

kennt jemand von Euch einen guten kostenfreien ftp-Hoster zum Kamera-Upload für die Überwachungsbilder ? Welchen nutzt Ihr ?

Kliu.de und bplaced.net habe ich schon ausprobiert. Kilu hat ständig Server-Ausfälle und bei bplaced ist der angebotene Seicherplatz zu gering (2 GB). Es müsste doch eigentlich massenweise ftp-Server geben, aber wirklich finden tut man die nicht …

Hast Du Dir schon mal die Frage gestellt, warum es kostenfreie Ftp Server gibt ?
Wo da wohl die Bilder überall landen?
Stell dir mal vor, du hast nicht nur dein eigenes Grundstück im Blickfeld der Kamera ( aus welchen Grund auch immer)…
Was da passieren könnte kann sich selber ausmalen - im I-Net ist nichts unmöglich.
Für Sicherheit sollte man schon bereit sein Geld auszugeben.

Gruß
Hbr

Sorry, aber erstens war das nicht meine Frage … ^^ - und zweitens ist mir das bewusst ! Wenn jemand unbedingt meine Haustür auf 500 Bildern haben will … - Gerne !! :redbullsmiley:

Und im Übrigen: Bist Du Dir denn sicher, dass das bei „Bezahldiensten“ nicht der Fall ist ??

  • 2GB Speicherplatz ist dir zu wenig !
  • du weisst wie gross ein Bild ist !?
  • du kannst ausrechnen, wieviele Bilder dann auf 2GB abgelegt werden können?
  • 500 Bilder von der Haustür muss man unbedingt auf ewig abspeichern?

  • Überlege dir bitte mal den Sinn einer Überwachung - und wie man praktisch mit einer Bilderflut überhaupt umgeht -

Tip am Rande falls es zutrifft: hat dein router vielleicht eine USB Schnittstelle? Dann kann selbiger wohl auch als ftp-Server fungieren und du kannst dort einen USB Stick als Speicherplatz nehmen.
Oder du legst dir ein NAS zu. Dann hast du deinen eigenen Server.

Gruss
Michael

[QUOTE=Riker1;12915]
Und im Übrigen: Bist Du Dir denn sicher, dass das bei „Bezahldiensten“ nicht der Fall ist ?? Fragt sich, wer da eher der Naivität verfallen ist ? :have a nice day:[/QUOTE]
Ich sprach nicht von Bezahldiensten.
Ich würde mir den ins Haus stellen - kostet allerdings was.
Aber wenn du einen kostenlos zur Verfügung stellst, mit sehr viel Speicherplatz, könnten ja Interessierte ihre Bilder bei dir ablegen *spass

Viele Grüße
Hbr

@muck: Ja, ich habe es ausgerechnet. Es sind ca. 35.000 Bilder. Bei einem dauerhaften ftp-Upload reicht das gerade mal ca. für 2 Tage. Bei einem (nur) Alarm-Upload ist es natürlich erheblich länger. Aber bei 3 Wochen Urlaub wird es da auch schon eng, wenn man bedenkt, dass die Kamera ja schließlich nicht nur bei „echter“ Bewegung auslöst, sondern bei jeder Lichtveränderungen - also bei jedem Sonne/Wolken-Wechsel (was wir gerade zur Zeit ja öfter haben :wink: ), bei jedem Auto, das nachts vorbeifährt, etc. . Da kommt eine ganze Menge zusammen … Deshalb war ja auch schon meine Frage im anderen Thread, wie zuverlässig eigentlich die Einstellung „Fehlalarme kompensieren“ funktioniert.

Aber das ist ja eigentlich alles OT hier. Gibt es zu meiner Frage im OP nun Erfahrungen ?

[QUOTE=hbr;12918]Ich sprach nicht von Bezahldiensten.
Ich würde mir den ins Haus stellen - kostet allerdings was.
[/QUOTE]

Achso, naja aber da ist man dann auch erstmal 200 - 300 Euronen los ^^

Dauerbildserien sind völlig sinnbefreit. Oder willst du dir die „35.000“ Bilder dann auch alle ansehen !!

Bei einem (nur) Alarm-Upload ist es natürlich erheblich länger. Aber bei 3 Wochen Urlaub wird es da auch schon eng, wenn man bedenkt, dass die Kamera ja schließlich nicht nur bei „echter“ Bewegung auslöst,

Erstens kann man da die Empfindlichkeit entsprechend anpassen, und zweitens kann man den zu überwachenden Bildausschnitt eingrenzen. Z. B. nur die Tür und das Ganze drumherum ausblenden.

Gibt es zu meiner Frage im OP nun Erfahrungen ?

Ich beantworte es mal hier -
Kameraintern werden die Bilder verglichen und entsprechend aussortiert.
Beispiel: Licht geht an - Kamera macht 5 Bilder. Bilder sind jetzt alle gleich (Pixelveränderungen werden ausgewertet). Jetzt werden die Bilder 3, 4, 5 einfach verworfen. Inwieweit das gut funktioniert, muss man selber ausprobieren. Es gibt Bezahldienste, die machen das Serverseitig (sehr gut, da hier mehr Rechenleistung zu Verfügung steht)

Gruss
Michael

Sagen wir mal so: HALLOOO - es ist eine Überwachungskamera !! Was nützt mir eine Kamera, wenn sie im Falle eines Falles nicht aufzeichnet ?? Und nein, ich schaue mir keine 35.000 Bilder an - ABER wenn eingebrochen wurde, DANN SCHON. Dazu muss ich sie ja aber erstmal haben, oder ? :wink: Ansonsten könnte es sein - man hat zwar eine sehr schöne Kamera, aber leider gerade vom entscheidenden Moment keine Bilder … :frowning: --> DAS wäre sinnbefreit !

Das geht aber laut Beschreibung (zumindest bei der 2905-V2) ja nur mit externem Programm und LAUFENDEM PC ??? --> Ebenfalls sinnbefreit, permanent einen PC nebenher laufen zu lassen, oder ? Oder habe ich da was übersehen und das geht auch anders ?

Würdest Du mir auch welche verraten ? :slight_smile:

Bereichsauswahl -

Das geht aber laut Beschreibung (zumindest bei der 2905-V2) ja nur mit externem Programm

Hm - ist das nicht im WebUI einstellbar? Kann ich bei der Kamera jetzt nicht sagen …?

Würdest Du mir auch welche verraten ?

Z. B.: http://cloudcorder.com/
Benutze ich selber und bin top zufreiden.

Gruss
Michael

[QUOTE=muck;12923]Bereichsauswahl -

Hm - ist das nicht im WebUI einstellbar? Kann ich bei der Kamera jetzt nicht sagen …?
[/QUOTE]

Nein - leider bei der 2905-V2 nicht :frowning:

Danke - für den Tipp „Cloudcorder“ - habe ich auch schon gesehen :wink:

Also nochmal zum Thema „Fehlalarme kompensieren“: Ich habe das jetzt mal getestet … Das Ergebnis ist ernüchternd. Von drei Testsequenzen (ich bin selbst durchs Bild gelaufen) hat mir die Kamera „0“ (in Worten „null“) Bilder hochgeladen. Das war genau das, was ich befürchtet hatte. Die Fehlerkompensation retuschiert zu viel (nämlich „alles“) weg und erkennt gar nichts mehr als „echten Alarm“ an :frowning:

Also wieder „aus“ das Ding !!

Das sollte nochmals genauer überprüft werden. Wenn dem so ist wie du schreibst, wäre das ja ein Witz, bzw. ein bug.
Und zwar z. B. mittels des System log. Steht denn da dann überhaupt ein „motion detected“ zum gegebenen Zeitpunkt drin?

Ja, es steht im Log „motion detected“ !

Da bin ich jetzt überfragt was da vorliegen kann?
Mal den INSTAR Support kontaktieren.

Zurück zu meiner Ausgangsfrage :wink:

Ich habe mir jetzt dank Eures Hinweises einen eigenen ftp-Server mittels USB-Stick auf meinem Router eingerichtet ! :slight_smile: So habe ich jetzt 64 GB - mehr als genug also und „bei mir im Haus“ !!

Danke nochmal @hbr für den Hinweis ! Manchmal sind die einfachsten Dinge so naheliegend … - wäre ich aber selber gar nicht drauf gekommen rotwerd

Du meinst meinen Hinweis -> #4 ?

Gruss
Michael

Ja, auch Deinen Beitrag :wink: Und @hbr hatte das in Post #2 ja auch schon angedeutet …

Zum Thema „Fehlalarme kompensieren“ hier mal noch die Antwort des INSTAR-Supports auf meine Anfrage:

http://forum.instar.de/showthread.php?2036-Einstellung-Fehlerkompensation&p=12954&viewfull=1#post12954

[QUOTE=Riker1;12927]Also nochmal zum Thema „Fehlalarme kompensieren“: Ich habe das jetzt mal getestet … Das Ergebnis ist ernüchternd. Von drei Testsequenzen (ich bin selbst durchs Bild gelaufen) hat mir die Kamera „0“ (in Worten „null“) Bilder hochgeladen. Das war genau das, was ich befürchtet hatte. Die Fehlerkompensation retuschiert zu viel (nämlich „alles“) weg und erkennt gar nichts mehr als „echten Alarm“ an :frowning:

Also wieder „aus“ das Ding !![/QUOTE]

Es ist und bleibt leider so. Die Funktion „Fehlalarme kompensieren“ funktioniert bei meiner 2905-V2 definitiv nicht. Sobald ich diese einschalte, erkennt die Kamera gar nichts mehr als Alarm an und lädt keine Bilder mehr hoch. Damit UNBRAUCHBAR !! Der INSTAR-Support konnte mir da auch nicht weiterhelfen …