Kameras reagieren seit gestern nicht mehr auf Bewegungen

Hallo Experten,

ich habe seit gestern ein Problem das ich mir nicht wirklich erklären kann.

Ich habe zwei IN-9008 (seit über einem Jahr) und eine IN-9020 seit zwei Wochen im Einsatz.
Die Kameras sind per WLAN mit meiner Fritzbox verbunden und speichern dort per FTP auf das
FritzNAS.

Das hat auch immer sehr gut funktioniert.
Ab und an hatte ich das Problem das die Kameras den Zeitplan „vergessen“ hatten und dann auch nicht mehr aufgezeichnet haben.
Den habe ich dann wieder aktiviert und dann lief wieder alles für Monate problemlos.

Gestern Abend waren die letzten Aufnahmen gegen 20:45Uhr.
Nachts und Heute wurden von keiner der 3 Kameras eine Aufnahme gespeichert (was sehr ungewöhnlich ist, da ich mehrmals am Tag an allen Kameras vorbeilaufe).

Ich dachte natürlich gleich daran das es an der Fritzbox/ FritzNAS liegen muss, habe dann bei allen Kameras die Einstellungen und den Alarmplan überprüft, alles ok.
Wenn ich in den FTP Einstellungen auf Test klicke, legt jede Kamera einen Ordner mit Datum an und speichert ein Bild ab…

Wenn ich bei den Kameras in das Systemlogbuch schaue werden dort auch keine Bewegungen angezeigt, habe dann jeweils nur einen Alarmbereich mit höchster Empfindlichkein aktiviert und bin vor der Kamera hin und her gesprungen…es wird keine Bewegung regestriert :roll_eyes:

Habe den PIR Sensor deaktiviert, trotzdem keine Bewegungserkennung…
Auch ein Netzreset bei den Kameras hat nicht geholfen.

Wenn das bei einer Kamera passieren würde…ok, kann ein defekt sein…aber bei alle 3 gleichzeitig???

Ich bin ratlos…hat evtl. jemand noch eine Idee woran es liegen könnte???

Gruß
Stephan

Hallo @skopcam,

wie schaut es aus wenn man einen Alarm manuell auslöst? Der CGI Befehl dafür ist:

/param.cgi?cmd=pushhostalarm

Also wenn die Kamera auf der IP 192.168.178.211 und dem Port 80 läuft einfach das http://192.168.178.211:80/param.cgi?cmd=pushhostalarm in die Adresszeile des Browsers eingeben und sich mit dem Kamera Admin Account anmelden.

Danach sollte ein „Audio Alarm“ im Sys Logbuch stehen und der FTP Upload angestoßen werden.

Wenn das nicht passiert, kann es sein, dass der Alarmzeitplan überschrieben wird. Beim CGI Befehl für den Zeitplan gab es dieses Jahr eine Änderung. Gerade wenn man die Kamera noch in ältere Software eingebunden hat ist es möglich, dass der Plan überschrieben wird, ohne das einem das von der WebUI angezeigt wird.

Man kann dann einmal das Login zur Kamera ändern (um die alle Software Zugriffe auf die Kamera auszuschließen), den Zeitplan per WebUI auf „alles aktiv“ setzen und erneut den Alarm manuell triggern.

Hallo @m.polinowski,

als ich mit dem CGI Befehl den Alarm manuell ausgelöst hatte habe ich jeweils die Rückmeldung „[Succeed]set ok.“ bekommen, im SysLog war aber kein Eintrag (bei allen 3 Kameras).

Ich habe dann das Login geändert und Zeitplan auf „alles aktiv“ gesetzt, den Alarm getriggert und…

Die Kamera erkennt wieder Bewegungen und zeichnet auch wieder Videos auf :smiley:

Vielen Dank !!!

Was bedeutet „wenn man die Kamera noch in ältere Software eingebunden hat ist es möglich, dass der Plan überschrieben wird“…??
Ich habe bei allen Kameras die aktuelleste Firmware und WebUI installiert…welche Software hat da jetzt bei den Kameras den Zeitplan überschrieben??

1 Like

Zum Beispiel eine alter Version der InstarVision Handy App könnte das Problem verursachen. Ist ein wenig komplizierter zu erklären was da passiert. Aber das Resultat wäre das einem die WebUI was anderes anzeigt als was wirklich auf der Kamera konfiguriert ist.

Ich würde einfach langsam, nach-und-nach jede Software - die man für den Zugriff auf die Kamera nutzt - mit dem neuen Login versehen. Schauen ob der Alarm danach wieder ausfällt und dann die nächste hinzufügen.

Was relativ häufig passiert, ist das man die Kamera irgendwo eingebunden und vergessen hat. Da kommt man dann nur mit Passwort wechseln und Ausschlussverfahren zum Schuldigen.