Datenverbrauch / Flatrate notwendig?

Hallo allerseits,

nachdem ich - Dank der Hilfe dieses Forums - meine Kamera endlich zum Laufen gebracht habe, taucht schon wieder eine neue Frage auf. :wink:

Die installierte 5907 HD - Kamera dient bei uns als Stallkamera, das heißt, wir können durch sie in Zukunft unsere KĂŒhe vor einer Abkalbung beobachten.

Nun scheinen die Mauern des StallgebĂ€udes leider zu dick zu sein, um unser Haus-WLAN (trotz Fritz-Repeater!) „durchzulassen“.

meine Frage nun: ist fĂŒr den stĂ€ndigen Betrieb der Kamera eine Internet-Flatrate unerlĂ€sslich? Wie hoch ist denn der Datenverbrauch in etwa?

Meine Alternative wĂ€re sonst, einen mobilen Internet-Stick an die Kamera anzustecken und sie nur dann einzuschalten, wenn wir in dieser Nacht eine Abkalbung vermuten. (Es geht darum, nicht umsonst aufstehen zu mĂŒssen) Das Problem ist, dass das Internet bei diesen mobilen Sticks limitiert ist - bei unserem jetzigen Tarif beispielsweise auf 5 GB / Monat und ich absolut keine Ahnung habe, wie viel Traffic ich verbrauchen wĂŒrde.

Vielen vielen Dank im Voraus fĂŒr eure Hilfe!

liebe GrĂŒĂŸe
Sophia

Servus,

Nun scheinen die Mauern des StallgebĂ€udes leider zu dick zu sein, um unser Haus-WLAN (trotz Fritz-Repeater!) „durchzulassen“.

Da gĂ€be es aber noch andere Möglichkeiten/Alternativen, bevor man auf mobile Sticks ausweicht


Wie weit ist denn der Stall vom Haus entfern?
Wie weit ist der Repeater vom Stall entfernt?
Da wĂŒrde ich erstmal den Repeater im Haus an die Ecke/Wand positionieren, die dem Stall am nĂ€chsten ist.

Ist die Cam im Stall an der Wand, die am nÀchsten zum Haus ist?
Oder den Repeater im Stall an dieser Wand testen.

Da im Stall ja Strom vorhanden ist, wĂ€re auch Powerline (Netzwerk ĂŒber Stromkabel)
eine gĂŒnstige Alternative, kuxt Du hier:

–> klick mich <–

gruss

Hallo Sophia,

die DateigrĂ¶ĂŸe fĂŒr 15 Sekunden Aufnahme liegt aufgrund meiner Einstellungen bei rd. 3,5 MB. Je nach Anzahl der Alarme können da schnell 5 GB zusammenkommen.
Also den Vorschlag Powerline ĂŒber Instar oder alternative Hersteller (z.B. FRITZ) scheint mir auf Dauer die gĂŒnstigere Alternative.

VG

InstarKamera

Hallo,

vielen Dank fĂŒr eure Antworten!

zu den Fragen:

  • der Stall steht direkt gegenĂŒber vom Haus (die HofflĂ€che dazwischen ist ca. 30m wĂŒrde ich sagen)
  • der Repeater ist in jener Ecke des Hauses, die am nĂ€chsten zum Stall bzw. zum Standort der Kamera im Stall ist, befestigt
  • die Kamera im Stall ist leider am anderen Ende des Stalles befestigt, da dort die Abkalbeboxen sind

Ich werde heute noch versuchen, den Repeater im Stall (an der hausnahen Wand) zu testen.

Euer Vorschlag mit dem IN-LAN klingt sehr interessant. Ich (Computerlaie!) habe davon noch gar nie etwas gehört.
Das heißt, ich könnte diesen IN-LAN Stecker an einer Steckdose, die sich neben der Kamera befindet, einstecken und mĂŒsste keinerlei Kabelverlegungsarbeiten durchfĂŒhren? (Das mag vielleicht eine blöde Frage sein, aber ich kann mir momentan noch gar nicht vorstellen, wie mein Router im Haus dann mit meiner Kamera sowie dem IN-LAN Stecker im Stall verbunden wĂ€re.)

Danke fĂŒr eure Geduld! :slight_smile:

PS: Vlt. noch zur Info: der Stall und das Haus haben jeweils einen eigenen Stromkreis / StromzÀhler. Falls das in irgendeiner Art und Weise relevant sein könnte. :slight_smile:

[QUOTE=Sophia;19891]
PS: Vlt. noch zur Info: der Stall und das Haus haben jeweils einen eigenen Stromkreis / StromzÀhler. Falls das in irgendeiner Art und Weise relevant sein könnte. :-)[/QUOTE]

Dann wird das mit dem IN-LAN bzw. power-LAN leider nicht funktionieren. Das geht nur innerhalb eines Stromkreises -

Aber irgendwo muß der Strom fĂŒr das StallgebĂ€ude ja herkommen.
Oder hat das eine eigene ZufĂŒhrung incl. Hauptsicherungen von außen?
Oder gibt es im Wohnhaus eine Unterverteilung o.Ă€. fĂŒr den Stall?

Es genĂŒgt ja schon eine einzige Steckdose im Haus (in der NĂ€he eines LAN-Switch),
die an einer Leitung hÀngt, welche dann in den Stall weitergeht.

gruss

Ist das tatsĂ€chlich so, oder sollte nicht die gleiche Phase genĂŒgen :icon_confused:

Wenn die ĂŒber einen eigenen StromzĂ€hler lĂ€uft, dann is nix mehr mit DatenĂŒbertragung.
So zumindest mein VerstÀndnis von eigenem Stromkreis.
Und ein Stall wird von jedem Elektriker sicherlich mit einem eigenen Stromkreis belegt. Schon aus SicherheitsgrĂŒnden.

Ob der Stall einen extra ZĂ€hler hat ist egal, wichtig ist nur das die Steckdosen die gleiche Phase ist.

Hier mal zu Verdeutlichung ganz einfach dargestellt, und das geht 100pro von Steckdose 1 zu Steckdose 4,
weil es die gleiche Phase ist, der ZĂ€hler stellt keine galvanische Trennung dar.

Moin moin.
Ich glaube hier werden Begriffe wie Stromkreis, Phase und ZĂ€hler durcheinander geworfen. Die Funktion der Powerline-GerĂ€te hat nichts bzw nur indirekt etwas mit dem ZĂ€hler zu tun. Es gibt mehr als genug EinfamilienhĂ€user deren HauszufĂŒhrung nur ĂŒber eine Phase verfĂŒgt. Trotzdem könnte ich einen UnterzĂ€hler fĂŒr, sagen wir einem Untermieter installieren und wenn ich diesem Untermieter Internet oder Lan ĂŒber PowerlinegerĂ€te zur VerfĂŒgung stellen wollte, wĂŒrde das tadellos funktionieren. In dem Fall wĂŒrde auch der Stall funktionieren. Völlig anders sieht es aus, wenn das Haus ĂŒber 3 Phasen verfĂŒgt und die Steckdosen auf die 3 Phasen verteilt sind. Wenn das PowerlinegerĂ€t an meinem Router im Erdgeschoss an L1 Steckdose 1 und das andere PowerlinegerĂ€t beim Untermieter an Steckdose 10 L3 angeschlossen ist, funktioniert das mit Sicherheit nur, wenn das Umspannwerk auf deinem NachbargrundstĂŒck steht :icon_rolleyes:. Der Datenpfad sieht folgend aus: im Beispiel 1 von der „Routersteckdose“ ĂŒber deinen Sicherungsschrank zur Steckdose des Untermieters und im Beispiel 2 wĂ€re nicht der Sicherungsschrank oder Kasten der gemeinsame Nenner sondern zB das Umspannwerk. Der Weg wĂ€re einfach zu lang um vernĂŒnftig Daten zu ĂŒbertragen.
Wenn du dich mit deiner Hausinstallation nicht auskennst, frage den Elektriker deines Vertrauens. Bevor du aber Geld fĂŒr die PowerlinegerĂ€te ausgibst, wĂŒrde ich erstmal die Tips die hier schon gegeben wurden, befolgen. Also Cam und oder Repeaterposition verĂ€ndern und oder den Kanal Ă€ndern. Ein gutes Hilfsmittel dafĂŒr, ist zB die kostenlose App „Wifi Analyzer“. Nun bleibt mir nur noch dir viel Spaß beim basteln zu wĂŒnschen

Moin Dieter.
Da hÀtte ich mir meinen Text ja sparen können. Hab deinen Beitrag leider zu spÀt gesehen :icon_biggrin:

Das ist auch nicht korrekt, denn wenn es nicht möglich ist die gleiche Phase zu erwischen ( Ich weis was ein Stromkreis und eine Phase ist) , kann man auch zb. in der ZÀhlertafel einen Phasenkoppler installieren, dann geht es auch zwischen 2 unterschiedlichen Phasen.

:icon_thumbs1:

Moin Dieter.
da hast du natĂŒrlich recht aber hier geht es ja nicht darum was technisch alles so möglich ist, sondern doch eher was Ottonormalverbraucher selber oder ohne großen Aufwand bewerkstelligen kann.

Nein, mir geht es um die Ausssage in Beitrag 8, die nicht richtig ist.

Ich gebe mich geschlagen -
Strom ist nicht mein Ding.
FĂŒr mich ist Strom, wenn’s funktioniert. :icon_slash:

[QUOTE=muck;19916]Ich gebe mich geschlagen -
Strom ist nicht mein Ding.
FĂŒr mich ist Strom, wenn’s funktioniert. :icon_slash:[/QUOTE]

:icon_biggrin: in etwa vergleichbar mit Wasser aus Wand ? :icon_biggrin:

Da mĂŒssen wir jetzt erst mal auf @sophia warten, ob:

[QUOTE=suedharzer;19893]Es genĂŒgt ja schon eine einzige Steckdose im Haus (in der NĂ€he eines LAN-Switch),
die an einer Leitung hÀngt, welche dann in den Stall weitergeht.[/QUOTE]
diese Variante vorhanden ist.

gruss

Genau, is wohl nicht ganz so wichtig.:icon_smile:

kann man nicht eine Antenne anbringen 
nach außen

Kabel: http://www.instar.de/5m-antenna-cable-sma.html
mit der bestehenden testen oder
http://www.instar.de/10db-antenna-sma-1489.html (oder den anderen Anschluss siehe)