Avi-VideoFormat und Codec

Hallo zusammen,

wie mir scheint sind Codecs leider doch immer noch ein sehr leidiges Thema.

Nachdem nun wirklich Diebe bei uns unterwegs waren und die cam diese auch wirklich im Randbereich noch aufgenommen hat, wollte ich dies einmal in einem Videoprogramm zurechtschneiden und bearbeiten etc… Dafür benutze ich Adobe Premiere Elements.

Dabei bin ich direkt auf Codec-Probleme gestoßen.
Ich dachte eigentlich diese Thema hätte sich in den Tiefen 2000´nern in Luft aufgelöst.
Aber anscheinend ist dem wohl leider nicht so??? :frowning:

Mehrere Einträge gibt es ja leider schon zum Thema:

Es wird immer wieder auf den Codec:

Combined Community Codec Pack 2014-04-20

verwiesen.
Es gibt sogar noch eine neuere 2015 Version, welche ich jetzt notgedrungen installiert habe.

Damit wird das Video zwar eingeladen, aber die Keyframes scheinen nicht richtig erkannt zu werden, wodurch es falsch abgespielt wird → es ist so nicht brauchbar - leider.

Daher die folgenden Fragen:

A.)
Gibt es noch weitere Codecs, welches besser funktionieren?
oder andere Möglichkeiten? So funktioniert es bei mir leider nicht :confused:

B.)
Ist es ggf. geplant auch mp4 direkt von der Kamera anzubieten?
Wäre doch deutlich zeitgemäßer, oder?

Viele Grüße
BB

Hallo @BlueB ,

Bei .avi handelt es sich nur um den Video Container. Dieser Standard ist recht alt - älter als .mp4 - er ist unserer Erfahrung nach aber sehr „robust“. Bei der InstarVision Desktop Software hat man die Wahl zwischen verschiedenen Container für die Videoaufnahmen und bei mp4 Dateien kommt es dort wesentlich häufiger vor, das eine Datei (nach einem Schreibfehler / Verbindungsabbruch / Software Absturz) nicht mehr lesbar / reparierbar ist. Wir empfehlen daher generell avi zu wählen.

Der Video Codec der von der Kamera verwendet wird ist reguläres h.264:

Codex

Das Problem wird eher der Audio Codec sein (PCM ALAW) der im Videoschnitt unüblich ist. Er stammt aus dem Telekommunikationsbereich - Telefone, Gegensprechanlagen, usw.

Ich vermute daher, dass das Video eventuell schon vom Premiere akzeptiert werden könnte, wenn man die Audiospur abtrennt. Alternativ, wie schon erwähnt, kann man einen Codec Pack installieren.

Den Combined Community Codec Pack hatte ich auch eine zeitlang genutzt. Mittlerweile bin ich da auf den - ebenfalls freien - K-Lite Codec Pack umgestiegen.

Zum Konvertieren der Datei zu MP4

Bei Adobe habe ich einen Hinweis gefunden man sollte dafür das Programm Handbrake nutzen. Den Namen habe ich schon häufiger gehört, das Programm aber noch nie benutzt.

Ich nehme dafür einfach den VLC Player. Dort auf Medien drücken, Konvertieren auswählen und alle Dateien in das Fenster ziehen (es wird Batch Konvertierung unterstützt):

VLC_Conversion_01

Dann den gewünschten Ziel-Container und Codec Paar auswählen und Start drücken:

VLC_Conversion_02

Handbrake scheint bessere Qualität zu liefern - aber für micht hat das bislang immer gereicht.

Hallo @m.polinowski ,

danke sehr für die ausführliche Hilfestellung!
Super - vlc benutzt ich schon Ewigkeiten - aber noch nie zum konvertieren.
Benötigte ich auch noch nicht so oft…

Ich weiß nicht woran es liegt, vlc stürzt sogar beim konvertieren des Videos von der cam ohne Fehlermeldung ab, aber mit Handbrake ging es super.
Wird anschließend auch von Adobe ordentlich erkannt.
Super!

Danke sehr!

VG
BB

1 Like