PowerLine PoE Outdoor

Hallo Forum,

ich habe vor mir mehrere 9008 HD PoE´s am Haus zu installieren. Nun hatte ich vor ein paar Jahren als das Haus gebaut wurde an reichlich Steckdosen und Lampenkabel gedacht aber nicht an Outdoor-Netzwerkdosen. Mein Idee ist nun über Powerline-Adapter mit PoE die Kameras anzuschließen. Am liebsten wäre mir ein Outdoor PoE Adapter an den ich direkt mit dem Stromkabel rein kann ohne ein Dose als Verbindung zu haben. Leider habe ich im Netz nichts gefunden. Hat hier evtl. jemand eine ähnliche Lösung oder weiß einen Rat wo ich mal nach Powerline PoE Outdoor Adapter gucken kann?

Viele Grüße

Micha

Verwechselst du da etwas?
PoE bedeutet, die Kameras werden direkt vom PoE Adapter per Netzwerkkabel verbunden.
Powerline bedeutet, die Kameras werden über Powerline Adapter mit einer Steckdose verbunden.

Powerline PoE Adapter gibt es meines Wissens nach nicht. Höchstens Powerline WLAN Adapter.
Z. B.
https://www.conrad.de/de/devolo-dlan-wifi-outdoor-adapter-powerline-wlan-einzel-adapter-500-mbits-1625545.html

Gibt es:
https://www.devolo.de/dlan-pro-1200-poe.html
Grüße

Hallo Muck,

ich wollte vom Router mein LAN-Signal per Powerline durchs Haus schicken um an der Auswand an ein X-beliebiges Stromkabel zu nehmen was mal für eine Lampe gedacht war. Da wieder ein Powerline-Adapter ran um da schon mal das LAN-Signal zu haben. Anschließend von dem Adapter per LAN-Kabel an die Kamera. In der Theorie hat das für mich die Vorteile 1. wird die Kamera über das LAN-Kabel mit Strom versorgt und 2. kann ich so mein WLAN schonen da ich das Kamerasignal per Powerline an die NAS/Cloud/Router oder was auch immer sende.

Meine Bedenken gegen eine W-LAN Lösung liegen in den Übertragungsmengen wenn ich das System auf 3-4 Kameras ausgebaut habe. Oder bin ich damit auf dem Holzweg?

Vielen Dank für deine Zeit und viele Grüße

Micha

Hallo Estimator,

ja so was geht schon in die richtige Richtung. Jetzt noch ohne Schukostecker (wollte direkt das Stromkabel an klemmen) und als BonBon Outdoor geeignet :slight_smile:

Viele Grüße

Micha

Tja, nimm eine Feuchtraum Schuko-Kupplung, schraub die 230V-Kabelenden ran, stöpsel das Devolo Teil ein, fertig!
Evtl. kann man das Ganze noch wasserdicht verpacken.
Viel Erfolg.

Muss doch anders zu lösen sein. So ein gefriemel sieht doch blöd aus. Trotzdem vielen Dank für die Antworten.

BTW: Schon aus Aspekten der Sicherheit (WLAN-Hacking …) ist eine Kabel gebundene Lösung empfehlenswert.

Sehe ich auch so. Ich bleib mal dran an dem Thema und gucke ob ich was finde.

Wenn man alles in eine Feuchtraumdose, Safe-Box oder in einen Steckdosenverteiler in Steinoptik (z.B. UNITEC 44241) packen kann, dann sieht es nicht nach Gefriemel aus: ein Stromkabel geht rein, ein PoE-Kabel geht raus.

[SIZE=14px]Oder such mal nach „dekoratives Trafohaus / Abdeckung / Abdeckstein f. Trafo / Trafostein / Steckdosenversteck für Gartenelektronik aus Polystone Größe M“ oder Größe L.
Bei Größe L kannst Du gleich die ganze Kamera drunter verstecken.[/SIZE]
[SIZE=12px]:icon_wink:[/SIZE]

Hallo,
von Powerline und Kameras kann ich nur abraten. Hatte ebenfalls vier Außenkameras jeweils über Powerline angebunden. Zum einen haben die sich gelegentlich aufgehängt, weil die Stromverbindung „am anderen Ende des Hauses“ dann doch nicht so ungestört durchgängig war. Man musste immer (bei mir) den Dachkasten öffnen, um den Adapter neu zu starten. Zudem hat gelegentlich der zentrale Powerlineadapter die Verbindung verloren, so dass alle Kameras tot waren. Hatte schleßlich mit Funkstecksdosen experimentiert, um die Adapter im Urlaub ferngesteuert neu starten zu können aber das wurde immer fummeliger. Am Ende haben meine Powerlineadapter von Instar auch nicht lange gehalten. In zwei Jahren hatte ich alle 6 mind. einmal durchgetauscht. Eine Krücke half der nächsten Krücke. Schließlich habe ich auf POE umgestellt und das läuft mega stabil.

Hallo Seagull,

vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht. Nach dem ich eine ganze Weile recherchiert habe komme ich auch zu dem Ergebnis es nicht mit Powerline zu probieren. Zur Zeit sondiere ich die Möglichkeit per Flachbandkabel am Fenster durchführen und dann mit einem Cat6 Kabel an der Hauswand lang zur Kamera. Im Haus selber werde ich wohl den vorhandenen Switch gegen einen PoE-Switch tauschen und von da aus alle Kameras ansteuern.

Ich gehe davon aus das nicht PoE-fähige Geräte (z.B. PC oder TV) den ankommenden Strom einfach ignorieren. Hoffe ja nicht das ich mir zwei unterschiedliche Switches einbauen muss.

So ist zur Zeit der Stand der Dinge.

Grüße Micha

p.s. Es gibt wohl keine Outdoor Powerline LAN Adapter weil diese nicht IP 44 (oder höher) fähig sind. Die Adapter erzeugen Wärme und dadurch können die in kein geschlossenes Gehäuse verbaut werden. Die Hersteller sehen auch kein Handlungsbedarf weil die Nachfrage zu gering ist.

Hallo!
Habe eigentlich gute Erfahrungen mit Powerline. Habe auf einem Streusalzsilo, der etwa 25 m hoch ist und etwa 200 m von meinem Büro steht, eine Stromkabelleitung verlegt. Durch diese fließen Daten von drei Instarkameras (powerlineadapter mit 3 Netzwerkanschlüssen) - schon seit etwa 2 Jahren. Ich erreiche diese Kameras auch über DDNS ohne Probleme. Auf meine Homepage werden alle 10 min Bilder gesendet und am Handy kann ich den Autos zusehen, wie sie fahren. Habe für diese Kameras einen mobilen Anschluss mit 40 mbit.
Die Elektronik mit dem Powerlineadapter habe ich in eine wasserdichte Box (aus Baumarkt) installiert.
siehe http://www.awekasbox.at/web28/style2/index.php# siehe unter Galerie ein paar Bilder
oder http://www.wetter-hoebersbrunn.at

Kommt drauf an was man da hat.
Habe erst kürzlich einen Testbericht über zig verschiedene solcher Geräte gelesen.
Grobes Fazit - so gut wie alle unter 80€ waren recht störanfällig. Wer mehr ausgibt bekommt auch zuverlässigere Technik.