Kamera nach Update nicht mehr über Weboberfläche oder Kameratool erreichbar

Vielleicht war es das, gilt aber womöglich nur für Full-HD Kameras:
https://forum.instar.de/forum/instarvision-die-software-für-deine-instar-kamera/informationen-downloads/44499-firmware-update-für-1080p-modelle-firmware-4-1-2-43-webui-2-3

Die Endung, an die du dich nicht erinnern kannst ist KEINE :icon_razz: (oder wie du inzwischen mit dem Link gefunden hast auch .txt).
https://wiki.instar.de/Innenkameras/IN-8015_HD/Kamera_Reset/
Habe auch diesen Reset probiert. Meine Kamera scheint Reset-Resistent zu sein. Ich kann sie danach weiterhin über die von mir fest vergebene IP anpingen, das Camera-Tool findet sie nicht und die Weboberfläche ist auch nicht erreichbar. So - genug Zeit vergeudet - das Teil geht zurück an Instar - soll sich dort einer damit herumärgern.:icon_nosmile:

Tja, wenn die Kamera so abgehärtet ist, dann gib ihr einen Tritt und ab zu Instar damit. :icon_wink:
Viel Erfolg.

Nachtrag: Das Kameratool findet meines Wissens die Kamera auch nur dann, wenn deren WebUI funktioniert.
Demnach Thema: Katze und Schwanz.

Ich habe genau das gleiche Problem nach dem Update. Was auffällt ist dass ein Ping auf die IP zwar funktioniert, aber in regelmäßigen Abständen aussetzer hat und dann wieder geht. So als ob die Kammera in einem Restart-Loop hängen würde.

Alle Tips hier ausprobiert, geht leider nichts…

Habe in den Release Notes der letzten Version aber gelesen:

Was ist neu in Version 1.21 (752) ?
:

  • Es wurden zudem Funktionalitäten implementiert um Kameras zu retten, bei denen ein fehlerhaftes Update vorangegangen ist.
    :

kommt wahrscheinlich zu spät, da ich diese Version ja noch nicht oben hatte :icon_frown:

Finde auf der IN-5907HD auch keine Pins für serielles Port? Kann mir das vielleicht jemand zeigen?

Suche mal nach den Pins mit der Beschriftung J13.
https://wiki.instar.de/Erweitert/Firmware_Wiederherstellen/

Hab ich natürlich schon versucht, aber das Board der IN-5907HD sieht ganz anders aus und da finde ich keinen J13 :frowning:

Gibt es 3-4 nebeneinander liegende Pins mit Bezeichnungen wie TX (TRX), RX (RCV), GND?

Nein, das hab ich mir auch schon angesehen. Es gibt mehrere nebeneinander liegende Pins aber Bezeichnung habe ich nirgends gefunden.

Die Pins werden wahrscheinlich nicht bestückt sein. Schaue mal nach flachen Kontaktflächen (mit Löchern drin) und der Bezeichnung J13 gemäß Video.

Hallo
Müsste auch die Firmware manuell aufspielen- habt ihr da schon etwas bezüglich der J13 Pins rausgefunden. Wäre euch sehr dankbar!

Da müsste Instar was dazu sagen können. Falls Du ein gutes Bild von der Platine hast, kannst Du es mal ins Forum stellen. Vielleicht erkennt man was.

Habe die serielle Verbindung herstellen können, jedoch muss ich Linux neu installieren. Würde dazu das Linux benötigen. Hab aber leider von Instar noch nichts gehört. Hat jemand von euch schon mal Linux neu aufgespielt. Bzw. hat jemand den Linux File.

Sind die Pins auf der Platine beschriftet?

Ja - waren unter einem rechteckigem Bord versteckt j13 - inkl Beschriftung der Pins - soweit alles Gut. Bekomme jedoch keine Hilfe von instar bezüglich des notwendigen Flash die Kamera

Bräuchte die Flash Files - sowie eine kleine Anweisung bezüglich des Flash - schade - Kamera ist 3 Jahre alt und eine Reparatur durch Instar wäre wohl unwirtschaftlich für mich… vorallem da es ja bereits bessere Kameras um relativ kleines Geld gibt.

Braucht man wirklich das Linux-Image oder reicht nicht die normale Firmware mit der Endung *.pkg?
Vielleicht hilft auch folgender Thread weiter, bezieht sich zwar auf die 6012, aber das Vorgehen müsste ähnlich sein:
https://forum.instar.de/t/kamera-nach-stromausfall-defekt/24732/17

Hi Günther, du sag mal . mit welchen Kabel hast du denn die Verbindung hergestellt? ich habe es auch versucht, jedoch sind alle Kabel zu dick die ich bisher benutzt habe. ( bekomme Sie nicht durch die Bohrung ) denn leider sind die Bohrungen für die J13 die kleinesten auf dem Board … :frowning:

Servus, hab da improvisiert und feine Drähte zb von Beinchen von Dioden benutzt und darauf dann Kabel angebracht. Ist eigentlich sehr einfach gegangen und hat auf Anhieb funktioniert.
:wink:

@Guenther_Dullnig Was hast Du denn jetzt draufgeflasht? Die normale *.pkg Firmware?