Installation nicht möglich, Kamera wird nicht gefunden

Hallo zusammen,

ich benötige eure Hilfe.

Ich habe von einem Freund eine IN 7011 HD geschenkt bekommen, doch leider bekomme ich diese nicht zum laufen.

Von meiner Fritzbox gehe ich per LAN Kabel in die Garage in eine zweite Fritzbox, diese läuft mehr oder weniger als Repeater. In einen freinen LAN Anschluss dieser zweiten Fritzbox verbinde ich mit einem Cat 5e Kabel die Kamera.

Diese wird zwar in der Netzwerübericht der Fritzbox angegezeigt, aber mit dem Instar Kamera Tool wird sie nicht gefunden. Auch die direkteingabe der in der Netzwerkübericht dargestellen IP Adresse kann ich mich nicht verbinden.

Verbinde ich die Kamera mit der Hauptfritzbox im Haus, dann wird sie komischerweise gefunden. Das bringt mir aber nichts da ich SIe in der Garage bei der zweiten Box benötige.

Werksreset habe ich auch schon durchgeführt.

Was mache ich da falsch?

Servus,
und erstmal willkommen im Forum.

Tja, wenn die Cam an der „Haupt-Fritzbox“ gefunden wird, tippe ich mal spontan auf
einen IP-Adresskonflikt.
Wozu genau ist die zweite Fritzbox da, was ist ihre Funktion, nur als LAN-Switch?
Dannn würde ich mir einen 0815 Switch zulegen, Plug und Play für schon unter 10€.

Wenn die Fritz aber noch mehr Funktionen bereitstellen soll, mußt Du mal mehr über ihre
Konfiguration verraten (wie ist sie an die erste Fritz angestöpselt, IP Adresse, DHCP, …)

gruss

Die zweite Fritz Box wird auch für Endgeräte wie z. B PlayStation, Laptop und WLAN verwendet. Dies funktioniert alles tadellos.

Da ich mit den ganzen Einstellungen kein Profi bin muss ich erst nachschauen was hinterlegt ist. Was genau von Box 2 ist wichtig?

Wenn die anderen Geräte an der zweiten Box problemlos funktionieren, bleibt als Ursache
eigentlich nur noch die IP Adresse übrig.
Wie ist die Adresse der erstaen Fritzbox?
Wie ist die Adresse der zweiten Fritzbox?
Wie ist die Adresse der Cam selbst?
Ist die Adresse in der Cam als eine feste IP Adresse definiert, oder kommt sie per DHCP?
Ist in der zweiten Fritzbox der DHCP Server enabled?
Und noch vorsichtshalber: mal den LAN Port an der Fritzbox und das LAN Kabel getauscht?

gruss

Alles klar werde ich heute Abend nach der Arbeit überprüfen und melde mich dann wieder.

Danke schon mal

Box 1 192.168.178.1
Box 2 192.168.178.31
Instar 192.168.178.55

Internet Portfreigabe habe ich via Instar Anleitung auch erstellt.

Keine Änderung

1:

2:
Und falls Du die .55 selbst in der Cam definiert hast - nicht gut.
Die 55 ist eine Adresse aus der reservierten Adressrange der Fritzbox für DHCP und soll/darf
deshalb für selbst vergebene Adressen nicht verwendet werden.
Und für einen lokalen Zugriff braucht es keine Portfreigabe.
Aber mach mal einen Screenshot der gesamten IP-Settings im Netzwerkmenü der Cam.

Die 55 habe ich nicht definiert, dass war die Fritzbox.

Habe nun ein anderes Kabel und einen anderen Port, keine Änderung.

Komischwerweise habe ich bei der zweiten Box trotz erweiterter Ansicht keine Netzwerkübersicht und komme somit nicht zu den DHCP einstellungen.

Ich habe leider keine zweite Büchse, wo ich es eventuell nachstellen könnte, aber

da sollte man vielleicht erstmal nachschauen, ist sie jetzt ein Repeater, oder eine LAN Bridge?
Und ist sie dafür korrekt eingerichtet?
(da gibt es bei AVM viele Anleitungen und Videos)

Aber wie Du schreibst, alles andere funktioniert problemlos, dann wäre doch der einfachste Weg:
Besorg Dir einen kleinen Switch, z.B. den TP-LINK TL-SG105 (je nach Anbieter unter 16,00€),
stöpsel da die Leitung aus dem Haus rein, ein (neues) LAN Kabel zur zweiten Fritz und eins
zur Cam.
feddich :sunglasses:

1 Like

Die zweite Box nutzt quasi die Verbindung der hauptbox durch den LAN 1 Anschluss nach AVM Anleitung.

Das mit der neuen Leitung ist leider nicht möglich da die Garage 250 m weit weg ist. Nochmal hol ich mir keinen Bagger :slight_smile:
das Dingen muss doch irgendwie zum laufen kommen

Ja, aber der Unterschied ist eben, ist die zweite Fritz als Repeater oder als Bridge konfiguriert.

Und NEIN, keine neue Leitung vom Haus zur Garage! :scream:

An die Leitung, die in der Garage ankommt, kommt der neue Switch (als Hauptverteiler).
Und von diesem geht es dann einmal mit dem schon dafür vorhandenen Kabel zur Cam und
mit einem „neuen“ LAN Kabel in die Garagen-Fritzbox, wo dann auch dein Rest dranhängt.

Im Suedharzer-Sprech auch Büchsenverteiler genannt. :wink:
Oder Verteilerbüchse…

So hier noch ein paar Details, siehe Bilder. Habe das Teil jetzt wieder abmontiert und an die 1. Box testweise geschlossen. Jetzt bricht die Verbindung immer wieder ab, glaube das Ding ist defekt.

Nach einem erneuten Werksreset wird hin und wieder mal ein Standbild übertragen. Die Verbindung bricht aber immer wieder ab.

Über den Browser kann die Kamera zu keiner Zeit aufgerufen werden.

So, noch mal ein paar Ungereimtheiten:

  • zur Portfreigabe
    (nur prinzipiell, weil eine Portfreigabe braucht man nur, wenn man von außen auf die Cam zugreifen will)
    In Deinem 5. Post steht bei der verwendete „an Portnummer“ die 8081.
    Deine Cam hat aber die 80 (siehe Screenshot des INSTAR Camera Tool)
    Damit würde ein externer Zugriff niemals funktionieren. (aber wie gesagt, ist nur nebenbei)
  • Im Screenshot steht weiter DHCP „aus“.
    Das steht aber im Widerspruch zu einem gemachten Werksreset, da müßte „ein“ stehen.
    Ist der Werkreset (ohne angeschlossenes LAN Kabel mindestens 20sec Reset drücken, danach sollte die Justagefahrt gemacht werden)kann bis 60sec dauern, durchgelaufen?

Nach einem Werksreset ist die Cam „wie gerade gekauft“.
Sie muß an einen Router/DHCP Server (Deine Hauptfritzbox) per LAN Kabel angeschlossen werden, bekommt von ihm eine IP Adresse zugeteilt und ab diesem Zeitpunkt ist das WebUI im lokalen Netzwerk per Browser erreichbar.
Alles andere ist nicht normal.

Ich würde vielleicht auch mal den „Verschenker“ fragen, warum er sie nicht mehr braucht/will,
bzw. ob er sie Dir in seinem lokalen Netz vorführen würde.

Gut, wenn Du sie doch unbedingt behalten willst, der INSTAR Support kann/wird Dir bestimmt auch weiterhelfen, aber außerhalb der Garantie müßte man erstmal die Preise anfragen.

gruss

Also entweder Verteilerbüchse oder Büchsensegment-Logistic-Manager. :nerd_face:

Aber eigentlich sind „Büchsen“ die Endgeräte und ein Switch ist keine „Dazwischen-Büchse“

Na, das ist doch mal ein Name! :slight_smile:
Büchsen sind bei Dir doch die Fritzboxen und das sind auch keine Endgeräte.

Hast natürlich recht, Cams sind ja auch keine Büchsen.
Ich habe mich von mir selbst verwirren lassen, die Zeitumstellung wirkt auch im Kopp. :yawning_face:
Und ohne den Thread weiter verwässern zu wollen, könnte man aber auch sagen:
Die Cam ist an einem Ende und der Router am anderen Ende, also auch „Endgerät“. :smirk:

Und bei mir kommt da noch eine Modem-Endbüchse… :rofl:
Ist schon spät, eigentlich eine Stunde weiter. Zurück in die Zukunft.