In-3001 mit ftp upload an fritzbox 7170

Hallo Zusammen!

Habe seit geraumer Zeit eine 3001er und mir das Instar-Programm gekauft.
Wollte eigentlich das ganze als Wohnraumüberwachung in Abwesenheit betreiben und dann die Videos bei Alarm (der Rechner muss doch nicht eingeschaltet sein, oder?) auf dem 8GB Stick in der fritzbox 7170 abspeichern; eigentlich.
Aber da fangen meine Probleme schon an.
Die Kamera funktioniert tadellos, WLAN ist angeschaltet und ein Live-Video kann ich auch sehen wenn ich die IP-Adresse im Browser eingebe und natürlich sehe ich auch das Video bei Instar-Vision.

Wie bekomme ich die Videos auf meinen Stick? Habe die fritzbox Oberfläche geöffnet und dann auch den Stick gefunden, kann auch den Ordner öffnen; nur da sind keine Videos drin…
Mit der ftp-Adresse komme ich nicht wirklich klar; muss da ftpuser@192… stehen oder was muss ich da eintragen?
Bitte helft mir, bin echt am verzweifeln.
Gruß von der Saar
Frank

Servus,

und willkommen im Forum.

Und bitte nicht übel nehmen, aber ich glaube, da fehlen noch einige Grundlagen.

Es gibt verschiedenen Varianten/Optionen, dazu erst mal etwas die Basis gerade rücken:

  • für den grundsätzlichen Betrieb der Cam braucht es kein „Instar-Programm“;
  • per FTP lassen sich prinzipiell keine Videos, sondern nur Einzelbilder speichern;
  • für FTP muß als Gegenseite ein eingerichteter FTP-Server (z.B. Fritzbox) vorhanden sein;

Habe … mir das Instar-Programm gekauft… (der Rechner muss doch nicht eingeschaltet sein, oder?)

Das „Zusatz“-Programm InstarVision ist doch auf Deinem Rechner installiert - wie soll das denn laufen, wenn der PC abgeschaltet ist? :confused:
Die Cam kann aber auch selbst, ohne zusätzlich laufenden Rechner, Alarmbilder per FTP verschicken.

…auf dem 8GB Stick in der fritzbox 7170 abspeichern;

Damit der Stick als Speicherplatz innerhalb der Software InstarVision ausgewählt werden kann, muß ein auf dem Stick eingerichtetes Verzeichnis
im Rechner als Netzwerklaufwerk (also mit Laufwerksbuchstaben) verbunden sein.
Das hat aber überhaupt nichts mit FTP zu tun!

Mit der ftp-Adresse komme ich nicht wirklich klar; muss da ftpuser@192… stehen oder was muss ich da eintragen?

Kommt drauf an, wie Du es in der Fritzbox eingerichtet hast.

Typischerweise (Fritzbox-Beispiel):
FTP Server: 192.168.178.1
FTP Port: 21
FTP Benutzername: ftpuser
FTP Passwort: wird nicht verraten
FTP Upload Ordner: /Beispiel
FTP Modus: PASV

Dann klappt’s auch mit der Nachbarin. :wink:

Aber nochmal:

1: Per FTP gehen nur Einzelbilder - keine Videos.
2: Für Videos muß ein Rechner mit einer zusätzlichen Software - InstarVision (oder H264WebCam, WebCamXP, go1984, WebCamSpy, WCM, iSpy…) laufen;
2a: Für Videospeicherung gibt es auch noch die Variante mit einer Surveillance Station (kommt auf den Geldbeutel an)

Hoffe, daß erst mal grundlegende Sachen geklärt sind.

gruss

Oder den INSTAR-Cloud-Recorder, der sicherlich wirtschaftlicher sein dürfte, wenn das NAS nur wegen der Überwachung angeschafft werden soll!

Oder den INSTAR-Cloud-Recorder, der sicherlich wirtschaftlicher sein dürfte, wenn das NAS nur wegen der Überwachung angeschafft werden soll!

[QUOTE=suedharzer;9184]Servus,

und willkommen im Forum.

Und bitte nicht übel nehmen, aber ich glaube, da fehlen noch einige Grundlagen.

[/QUOTE]
Hi suedharzer!

Nee das nehm ich Dir bestimmt nicht übel, bin ja froh dass sich überhaupt einer erbarmt :wink:
Hatte mit mehr Schmach gerechnet…

Hab das Laufwerk so eingerichtet wie beschrieben, das Kameramenüe hat das auch so übernommen, nur beim „Test“ kommt die Fehlermeldung dass der Server nicht antwortet…

Hab ich da was falsch verstanden?
Muss mich outen, da ich mehr von nem Ölwechsel verstehe als von dem krimskrams-sorry.
Vielleicht ist mir ja zu helfen…

Und alles andere(Cloud-Recorder), sorry nobiman, tangiert mich erstmal perifär das übersteigt definitiv meinen Horizont.

Danke im Voraus für Eure Hilfe und das mir entgegengebrachte Mitleid :O_O:
Gruß vom Frank

Nö, hast Du nicht!
Beim FTP gibt es kein Netzwerklaufwerk mit Buchstaben!

Was ist dieses „H:“?
Damit hast Du nur auf Deinem Rechner (nicht auf der Cam/für die Cam, da geht sowas nicht) ein Netzwerklaufwerk eingerichtet.
Dieses könntest Du jetzt nur dafür nutzen, falls der PC rund um die Uhr läuft und eine Software, z.B. InstarVision drauf rennt.

Aber Du kannst es niemals in der Cam als FTP Ordner definieren!!
Das „H:“ existiert doch nur auf dem Rechner und auch nur als „Windows-Laufwerk“.
Das hat mit FTP überhaupt nichts zu tun.

Hab ich da was falsch verstanden?

Ja. :wink:

Du erstellst auf Deinem Fritz-USB-Stick ein Verzeichnis, z.B. „IPCAM“.
Und genau dieses (und nur dieses!) schreibst Du, mit Backslash davor, im Cam-Menü bei „FTP Upload Ordner:“ rein: --> /IPCAM

Und wenn dann der Username und Passwort stimmen, war’s das.

gruss

Hallo!
Hat so funktioniert wie Du es beschrieben hast; habe den Ordner nicht richtig benannt wo die Bilder hin sollen, da die fritzbox schon einen eigenen Namen für das ftp-Verzeichnis vergeben hat…!

Danke nochmals!
Gruß vom Frank