Http Request an Fritzbox FHEM

Hallo
Habe gesehen und gelesen das die Kamera im Alarmfall einen http request an einen Alarmserver geben kann.
Möchte dies zu einem Fhem das auf meiner Fritzbox läuft anwenden.
Hatte mich wegen der Syntax eingelesen.
Http://meineIP:8083/fhem?cmd Gerät Set%20Gerät%20on
Sollte dazu führen das zum Beispiel ein Licht angeht. Gebe ich die Anweisung im Webbrowser ein funktioniert das.
Als Eintrag in der Weboberfläche der Kamera tut sich nichts.

Hat jemand einen Rat

Servus,

und willkommen im Forum.

Ich hab’s mal nachgestellt und das Problem scheint m.E. zu sein, daß nach dem „Bestätigen“ Button
sich die doch erforderlichen „%20“ in der abgespeicherten Adresse wieder in normale Leerzeichen
verwandelt haben.

Ich habe es auch nicht per „set_alarm.cgi“ geschafft.
Obwohl ein o.k. zurück kam, wurde überhaupt nichts abgespeichert.

Da würde ich mich bei Bedarf doch direkt an den Instar-Support wenden.
(Du darfst die Antwort/Lösung dann auch hier veraten) :wink:

gruss

Hallo,
die Umwandlung der %20 in Leerzeichen hatte ich auch festgestellt. War mir aber nicht sicher ob dies das Problem ist.
Habe das Thema wie angeregt beim Support platziert.

…die Umwandlung der %20 in Leerzeichen … ob dies das Problem ist.

Bei „Test-Spielchen“ mit z.B. AIVC war es reproduzierbar.
Wenn beim gesendete Adresstring ein „normales“ Leerezeichen drin ist, kannst Du es vergessen.

gruss

Hatte die Hoffnung es könnte auch am Browser liegen dass die Zeichen nicht übernommen werden. Nutze google Crome. Aber vom Ipad geht es auch nicht. Werden immer normale Leerzeichen daraus. Warte dann mal auf den Support

Hallo,
Support hat bestätigt das die Kamera die Zeichen in echte Leerzeichen umwandelt. Das Problem in der Softwareabteilung bekannt ist, aber keine kurzfristige Lösung zu erwarten ist. Der Befehl wird am ersten Leerzeichen abgeschnitten und nur teilweise übermittelt. Sie sagen das die Vorgehensweise richtig ist den Befehl so einzugeben, wie ich es gemacht habe. Bei Hausautomationen welche ohne Leerzeichen im Befehl arbeiten auch gut funktioniert. Für mein Thema mit FHEM keine Lösung. Sehe keinen Befehl den ich an FHEM ausgeben könnte, der ohne Leerzeichen auskommt.

Hallo zusammen,

ich hab einen Raspberry Pi mit FHEM und Apache2 drauf laufen. Die Problematik ist exakt dieselbe, also hab ich mir gedacht ich bastle mir mal versuchsweise ein Mini-CGI-Script, das vom Apache-Webserver einen Befehl an den FHEM schickt und das ich über eine ‚Leerzeichenfreie‘ URL aufrufen kann:

#!/usr/bin/perl -w
[I]print "Location: http://192.168.178.30:8085/fhem?cmd=set Terrasse on-for-timer 3

";[/I]

Wenn ich das Script über einen Browser (egal ob iPad, Handy, Macbook oder PC) aufrufe, geht mein Terrassenlicht für 3 Sekunden an :thumbsup:

Wenn ich exakt die gleiche URL über meine Instar 2905 V2 über die genannte Alarm-Server-Funktion aufrufe, passiert nix! :dark mood:
In der access.log des Apachen kommt bei einem Alarm-Ereignis folgendes von der Kamera an:

192.168.178.56 - - [18/Aug/2014:23:54:32 +0200] „GET /cgi-bin/terr_on.pl HTTP/1.0“ 302 601 „-“ „myclient/1.0 me@null.net

Irgendwie steh ich jetzt auf dem Schlauch.
Hat jemand eine Idee?

Servus Bajogger & hazanke,

wir haben leider gerade keinen FHEM Server am Laufen um es zu testen - aber im Wiki findet man jetzt eine kurze Anleitung, wie man das „Leerzeichen-Problem“ behebt. Wir haben ein neue Weboberflächen-Version, die das Problem gar nicht erst aufkommen läßt (wird gerade erst hochgeladen - dauert noch einen Moment) und einen Work-around um das Problem zu entschärfen.

Wiki Seite: wiki.instar.de

Download Seite: Downloads

INSTAR Support

+++++UPDATE: Die WebUI Updates für die VGA Kameras auf die Version 3.16.2(51) stehen jetzt im oben verlinkten Bereich zum Download zur Verfügung.+++++++++

Servus Instar,

Ich habe es gerade bei meinem FHEM mit „%2520“ getestet, funktioniert bestens! :thumbsup:

Da gibt es jetzt ungeahnte Möglichkeiten. :cool:

gruss

Hallo,
habe ebenfalls mit „%2520“ getestet. Nach dem Bestätigen steht „%20“ in der Zeile. Nach dem Auslösen des Alarms schaltet mein FHEM Aktor. Super
Vielen Dank an den Instar Support. Wirklich schnelle Reaktion. Vielen Dank.

Hallo auch,

aber nachdem ich die WebUI upgedatet habe und die URL wie beschrieben mit %2520 angegeben hab, hat sich nichts verändert. Danach zurückgeändert auf %20, seitdem geht’s :slight_smile:

… muss ja keiner verstehen, Hauptsache es tut!
Vielen Dank für die schnelle Reaktion!

Edit: So, jetzt hab ich mich selbst ausgetrickst! Warum? Die Kamera erkennt den Hell-Dunkel-Übergang weil sie auf den beleuchteten Bereich schaut macht das Licht gleich wieder an wenn’s aus geht. Also muss ich mir nun doch wieder was überlegen.

Servus,

…aber nachdem ich die WebUI upgedatet habe

Lege mal die Betonung auf „nachdem“.

die URL wie beschrieben mit %2520

Vor dem… Update, hätte es bestimmt so funktioniert.

Danach zurückgeändert auf %20, seitdem geht’s

Nach dem… Update, geht’s jetzt so. :wink:

gruss

Ist doch eigentlich klar %2520 war die Lösung für die fehlerhafte WebUI. Bei der neuen WebUI kannst du mit der richtigen Syntax %20 arbeiten. Der Umweg mit %2520 ist überflüssig bzw. funktioniert vermutlich nicht mehr.

Ich habe die Zeile im Alarm Server so eingetragen
http://192.xxx.xxx.xxx:8083/fhem?cmd=set%20alarmgartenon%20on

Sobald der „Alarm“ ausgelöst wird wird der Staus in FHEM nicht geändert. Wenn man die Zeile im Browser einträgt wird die Funktion ausgeführt,
aber auch nur dann wenn sich voher schon einmal in der Sitzung beim FHEM Server angemeldet wurde. (WebIF)
Wenn noch keine Anmeldung vorgelegen hat wird diese verlangt und die Funktion läuft.

Scheint also was mit den Rechten zu tun zu haben. Wie kann ich der Instar Cam dauerhafte Zugriffsrechte auf den FHEM Server geben um die „Alarm Server“ Zeile
ausführen zu können?

Hallo INBLACK,

ich habe bei mir den FHEM auf einem Raspberry Pi laufen. Der FHEM hat einen eigenen Webserver. Parallel dazu hab ich noch einen Apache2 auf dem Raspi laufen. Zugriffe aus dem Internet werden per Fritzbox an den Apache2-Server umgeleitet, dieser fragt Benutzer und Passwort ab und leitet dann an den FHEM-Webserver weiter.
Die Kamera dagegen hängt bei mir im Intranet, greift direkt auf den FHEM-Webserver zu und umgeht bei mir somit die Passwortabfrage im Apachen.

Hallo
bei mir läuft FHEM auf der FB7390 und die Kamera hängt per Netzkabel an der FB. Falls ich im Browser den Befehl eingebe wird der Aktor unmittelbar geschalten und die WebIF von FHEM geht mit auf. Falls mein Rechner aus ist und die Kamera alamiert wird aber ebenso problemlos der Aktor gesetzt.
Habe im FHEM einen Dummy Schalter definiert. Wird der durch den Alarm auf On geschalten hole ich erst Bilder von der Kam. Danach verschickt FHEM eine Email mit einem Bild als Anhang. Funktioniert Super.
Hast du das WebUI der Kamera aktualisiert und der Befehl bleibt auch nach dem Bestätigen mit %20 eingetragen?
Must du beim Öffnen der WebIf des FHEM eine Anmeldung eingeben?
Hast du das FHEM von AVM oder eine „Vollversion“ installiert

Hört sich gut an. Kannst du mir bitte einen Lösungsweg für die Intranet Weiterleitung der Cam an den FHEM-Webserver geben. Habe auch FHEM auf RASPI.

Habe im FHEM einen Dummy Schalter definiert.

Habe ich auch so gemacht. Wenn ich manuell den Dummy auf on stelle geht das auch.

Wird der durch den Alarm auf On geschalten hole ich erst Bilder von der Kam. Danach verschickt FHEM eine Email mit einem Bild als Anhang.

Bei mir geht ohne Login der Befehl von INSTAR auf FHEM nicht durch. Ich kann leider auch nicht sehen ob überhaupt mein Eintag raus geht.

Wie gesagt, Eingabe genau der Zeile im Browser die ich auch im WEBIF der CAM unter Server eingetragen habe, geht. (aber auch nur zusätzlichen mit LOGIN in FHEM)

Hast du das WebUI der Kamera aktualisiert und der Befehl bleibt auch nach dem Bestätigen mit %20 eingetragen?

WEBUI ist Firmware: 57.35.2.54 | WebUI: 29.05.3.26.1
Nach dem bestätigen gehen die %20 weg und es sind Leerzeichen entstanden. Ist das nicht so ok?

Must du beim Öffnen der WebIf des FHEM eine Anmeldung eingeben?

Ja. Habe ich so eingerichtet. :slight_smile:

Hast du das FHEM von AVM oder eine „Vollversion“ installiert

Habe FHEM auf RASPI und ist aktuell.

Hallo, wenn in echte Leerzeichen umgewandelt wird, kann es nicht gehen. Versuche zuerst die Lösung mit %2520. Dies sollte sich beim Bestätigen in %20 umwandeln. Lösung steht weiter vorne beschrieben.

Hallo, wenn in echte Leerzeichen umgewandelt wird, kann es nicht gehen. Versuche zuerst die Lösung mit %2520. Dies sollte sich beim Bestätigen in %20 umwandeln. Lösung steht weiter vorne beschrieben.

Test mit http://192.xxx.xxx.xxx:8083/fhem?cmd=set%20alarmgartenon%20on --> Bestätigen --> Umgewandelt in (Auszug aus der get_params.cgi)
var alarm_http_url=‚http://192.xxx.xxx.xxx:8083/fhem?cmd=set%20alarmgartenon%20on‘;
Müsste so ok sein. Test mit Alarm und Aktion kommt noch.

Wenn ich aber Aktualisieren drücke verschwinden die Zeichen und es werden Leezeichen eingefügt. So wie oben beschrieben und laut deiner Aussage nicht geht.
Was macht also dieses Aktualisieren anders als das Bestätigen?