FTP Upload: Pfad automatisch (täglich) ändern

Hallo Forum , Hallo Instar Team,

ich möchte von einer Baustelle ein Zeitraffervideo erstellen.
Die 5907 schickt mit auch brav ein Bild pro Zeitintervall auf meinen FTP Server.
Nun wird dieses verzeichnis langsam überquellen.
Kann ich die Kamera automatisch dazu bringen, Ihre Bilder täglich in ein anderes Verzeichnis zu speichern?
z.B. in dem man einen Pfad definiert, in dem die Kamera einen Platzhalter automatisch durch Datumsangaben ersetzt?

mit besten Grüßen

Jan M. B.

Ich habe das mit einem cron script auf meinem Server gelöst:

#!/bin/sh
cd /home/camera/pics
mkdir date +%Y%m%d
chown camera:users date +%Y%m%d
wget -q -O - „http://user:password@ip.addr.der.cam/cgi-bin/hi3510/param.cgi?cmd=setftpattr&-ft_dirname=/pics/date +%Y%m%d

Das Wichtige (zum Setzen des Verzeichnis auf der Kamera) ist der wget-Befehl. Der Rest kümmert sich nur darum, dass auf dem Server auch die Verzeichnisse existieren in die die Kamera die Bilder ablegen soll.

[QUOTE=janmb;16775]
Nun wird dieses verzeichnis langsam überquellen. [/QUOTE]

Ich würde gedanklich anders ansetzen.
Wie lange dauert die Baustelle?
Wenn das Monate sind, dann mache man sich Gedanken über die Bilder pro Stunde.
4 - 6 Bilder / Stunde sollten absolut ausreichend sein und dann quillt da auch nichts über.
Verteilt man das auf mehrere Verzeichnisse hat man später nur mehr Arbeit.

Ich hatte mal ein Zeitraffer Video aus 5000 Bildern in einem Verzeichnis gemacht und das ging problemlos.

Hallo muck,

pro Tag erhalte ich 7600 Dateien. 10 Tage nicht weggeräumt → 76.000 Dateien.
Mein Rekord unter Weindows XP leigt bei 420.000 Dateien. DAS MACHT KEINEN SPASS!
Den Vorschlag von emkay hätte ich, wäre ich nicht so faul, schon umgesetzt. Er ist gut…

danke soweit!

janmb

[QUOTE=janmb;17337]
pro Tag erhalte ich 7600 Dateien. 10 Tage nicht weggeräumt → 76.000 Dateien [/QUOTE]

Das macht doch keinen Sinn -
Wenn man jede Minute ein Bild macht und das 10 Stunden lang, dann sind das 600 Bilder/Tag.

Und das reicht für ein Zeitraffervideo dicke aus. Fertig bearbeitet kann man es ja auch langsamer abspielen lassen -

Für die Zeitrafferfilme verwende ich sogar ca. 12.000 Bilder pro Tag - ich finde das sehr sinnvoll.
Dann dauert ein Video eines Tages halt 6 oder 7 Minuten, aber ich kann auch einzelheiten erkennen…

Jeder, wie er mag.

janmb