"Flackern" des Bilds bei IR-/Nachtbetrieb

Hallo,

meine IN-9008 hat manchmal das Problem, dass sich die IR-LEDs bei Nachtbetrieb offenbar nicht so wirklich entscheiden können, welche Helligkeit eingestellt werden soll.
Das Bild flackert dann in verschiedenen Helligkeitsstufen ca. im Abstand von zwei Sekunden.
Behebn kann ich das dann, indem ich die IR-LEDs ein Paar mal an- und wieder ausschalte. Irgendwann hat sich die Kamera dann eingestellt und das Bild flackert nicht mehr, bzw. stellt sich nicht mehr in verschiedenen Helligkeitsstufen ein.
Kennt noch jemand hier das Problem?

Ich hoffe, ich konnte es einigermaßen nachvollziehbar erklären.

Gruß Olli

Das Problem kenne ich zwar nicht, aber versuche es doch mal damit, die Empfindlichkeit der Kamera herabzusetzen.

Hallo,

ich habe 2 IN-9008 und bei einer davon exakt das gleiche Problem. Es ist eine Art Takten erkennbar, kein Verdacht auf einen Wackelkontakt. Manuelles Aus- und Einschalten der IR-Beleuchtung hilft immer (spricht auch gegen Wackelkontakt). Bei externem IR-Fluter arbeitet die Kamera ganz normal.

Gruß Willi

Wenn die IR-LED „flackern“, also von der Kamera unterschiedlich hell angesteuert werden, dann wäre das ein Fall für den INSTAR-Support. Lässt sich bei Dunkelheit beobachten, ob die IR-LED mal schwach, mal stark leuchten?

Muss ich die Tage mal beobachten.
Bin gerade beruflich Richtung Neapel unterwegs.