Externen Strahler über den Alarmausgang über ein Zeitrelais ansteuern?

Ich möchte bei Alarmerkennung zur Abschreckung die Hausfront über einen Strahler hell erleuchten.

Folgende Info habe ich schon von INSTAR erhalten:
Ja, zu diesem Zweck kann der Alarm-Ausgang genutzt werden.

An sich ist es so dass die meisten Scheinwerfer mit 240V arbeiten, egal ob von uns oder einem anderen Anbieter. Wenn Sie jetzt eine Kamera einsetzen welche einen Alarm-Ausgang hat, dann könnte man diesen verwenden um den Scheinwerfer einzuschalten. Dadurch das das Relais der Kamera aber nur mit max. 60V und 1 Ampere belastet werden darf, wäre es notwendig ein zweites Relais dahinter anzubringen was dann die 240V für den Scheinwerfer durchleiten kann. Es gibt z.B. Relais die mit 12 oder 24 Volt angesteuert werden und dann 240 durchleiten. Teils gibt es solche Relais auch mit einem Zeit-Relais, also ein Relais welches Sie zeitlich steuern können. Dies wäre zu empfehlen da die Kamera nur für eine kurze Zeit das Relais öffnen bzw. schließen kann. Wenn das zweite Relais dahinter aber eine eigene Zeitschaltung hat, könnten Sie so flexibel die Zeit einstellen für die der Scheinwerfer aktiv sein soll.

Ich bin leider nicht ganz sattelfest bei diesen Fragen, vor allem kann ich leider keine Schaltpläne lesen. Aber ich habe mich im Internet nach Lösungen erkundigt und stehe jetzt bei folgendem Stand:

Ich habe z.B. Eltako MFZ61DX-UC https://www.eltako.de/product/professional-standard/zeitrelais-multifunktions-zeitrelais-und-schaltuhr/mfz61dx-uc/ gefunden und meine, das müsste für mein Vorhaben passen. Dieses Relais sollte doch über den Alarmausgang angesteuert werden können?

Ich habe aber jetzt keine Ahnung, wo ich die Leitungen des Alarmausgangs anschließe?

  • und - des Alarmausgangs an Farbe der Leitung erkennbar? Meine Vermutung: +B1 und -A2

Und den 230V Strahler (der ja geschaltet werden soll) schließe ich wo an?

N hinein bei ? (muss ich N überhaupt in den Eltako führen? Zum Schalten reicht doch L ? )

N raus bei ?

L hinein bei ?

L hinaus bei ?

Für mein Vorhaben der Instar Webcam muss für mich vorab das Thema Ansteuern externe Lichtquelle über Alarmausgang geklärt sein. Ich hoffe, das Forum kann mich hier unterstützen.

Hallo,
wenn ich auf die schnelle das einseitige PDF richtig verstanden habe, dann brauchst Du erst einmal eine Steuerspannung für das Eltako Relais. Geht ab 8V los, Gleichspannung oder Wechselspannung ist egal. Da könnte man die Versorgungsspannung der Kamera nutzen. Die Steuerspannung kommt an +B1 und -A2. Der Alarmausgang (Schließer) der Kamera geht dann an +A1 und +B1.
Die Netzspannung wird an N und 1L angeschlossen, der Verbraucher - Scheinwerfer - an 2 und N. Das Relais hat eine Phasenerkennung und schaltet den Verbraucher, sobald die Steuerspannung zugeschaltet wird, im Nulldurchgang der Netzspannung zu.
Was mich allerdings kritisch stimmt ist der Satz im PDF „Universal-Steuerspannung 8…230 V UC. Versorgungsspannung wie die Steuerspannung.“ Evtl. muss die Steuerspannung dann auch genauso groß sein, wie die Spannung am Verbraucher. Und die Kamera kann keine 230V schalten.
Ich denke, das Relais ist nicht das richtige.
Grüße

Edit: Hatte oben -A1 erwähnt, gibt aber nur -A2. Wurde korrigiert.

Sorry wenn ich es mal sehr deutlich sage:
Du arbeitest hier mit 230V Spannung und das kann bei Unwissenheit sehr gefährlich bzw. ist sehr gefährlich wenn man nicht genau weiß was man da tut.

Ich habe aber jetzt keine Ahnung, wo ich die Leitungen des Alarmausgangs anschließe?

Dann lasse es doch bitte von einem befreundeten / bekannten Fachmann machen.

Viele Grüße und schöne Weihnachten und bleib Gesund

Danke für die Antwort. Dann muss ich mich nochmals auf die Suche nach dem „richtigen“ Relais machen.

Danke für die Antwort!
Das Problem ist nicht das Arbeiten mit den 230 V. Das Problem ist, welchen Leiter ich wo anschließen muss. Aber ich muss offensichtlich ohnehin nach einem anderen Relais suchen.

Wenn Du 230V-sicher bist würde ich mich direkt an Eltako wenden, den Anwendungsfall und die Daten des Alarmausgangs von Instar nennen und mir eine Empfehlung geben lassen. Und dass eine bessere Doku im Netz zu den Relais wünschenswert wäre.

Auf diese Idee hätte ich auch früher kommen können :slight_smile:
Habe jetzt mal an Eltako geschrieben und werde über das Ergebnis hier berichten.

1 Like

So, ich habe von Eltako Antwort auf meine Fragen erhalten:

Ist dieses Relais grundsätzlich geeignet (also z.B. Ansteuerung mit 12 / 24 Volt und 230 V schalten)
Antwort: Ja, durch den potentialfreien Kontakt können Sie schalten was Sie wollen

Wo schließe ich die Leitungen des Alarmausgangs an?
Antwort: Angesteuert wird der MFZ61DX auf der Klemme A1. B1 und A2 wird mit dem selben Potential versorgt wie A1.

Und den 230V Strahler (der ja geschaltet werden soll) schließe ich wo an?
Antwort: Angesteuert wird über A1. An die Klemme 1 kommt der 230V Eingang und die Klemme 2 geht dann zu Ihrer Last.

Ich werde mir also im neuen Jahr die IN-9020 bestellen und von Eltako das MFZ61DX. Dann erst mal im stillen Kämmerchen den Versuchsaufbau aufbauen, bevor das dann außen am Haus montiert wird.

Ich werde über das Ergebnis berichten.

Vielen Dank an dieser Stelle für die Antworten aus dem Forum.

2 Likes

Danke für die Rückmeldung!
Dann können also die beiden Potentiale für Steuerspannung und Last durchaus unterschiedlich sein? Also z.B. A1, A2 und B1 mit 12V versorgen/schalten und dann die Last an 230V.
Das war der Punkt, der nicht so klar aus dem PDF hervorging.

So, hat jetzt eine Weile gedauert aber jetzt ist es fertig. Wie versprochen poste ich hier meine Lösung.

Zunächst zur Frage oben:
Ja, man versorgt das Eltako z.B. mit 12 V (so habe ich das gelöst über ein altes Netzteil) und kann 230 V schalten.

Hier mein Schaltplan (den ich so gezeichnet habe, dass ich in verstehe):

Immer, wenn ein Alarm ausgelöst wird, lasse ich auch das Schaltrelais schalten. Da reichen 5 Sekunden. Ich brauche ja nur einen kurzen Schaltimpuls für das Eltako. Die Leuchtdauer für den LED-Strahler kann ich ja am Eltako einstellen.

Meine Hoffnung ist halt, dass ein potentieller „Besucher“ vom plötzlich einsetzenden LED-Strahler abgeschreckt wird.

Falls es noch Fragen gibt, jederzeit gerne.

2 Likes

Mmmhhh… ich verstehe die ganze Diskussion hier nicht, denn: Warum denn so aufwendig, wenn´s auch einfacher geht!
Man(n) nehme einen LED-Strahler mit PIR-Melder - und schon sind „alle Spatzen gefangen“!
Bei entsprechender Anordnung/Ausrichtung schaltet dieser dann auch schon ein, wenn die Kamera noch nichts registriert - da ist man dann völlig flexibel, unabhängig und mit einfacher Installation zu realisieren.

Gruß…