4010 sorgt für sehr hohe WLAN Last

Hallo,

ich habe 2 x 4010’er im Netz, die regelmäßig ein Bild auf einen FTP hochladen. Ich habe, da ich mit WLAN Problemen kämpfe, nun den ganzen Tag einen Ping-Plotter laufen lassen mit dem Ergebnis, dass meine 4010’er für die hohe Last sorgen. Nehme ich beide vom Strom, reagieren alle anderen Geräte im < 50mSek Bereich. Sind beide am Netz, sorgt das für Lost-Pakete oder für Pings > 600mSek. Ist nur eine am Netz, isses trotzdem langsam.

Ich habe dann mal ein wenig weitergesucht und Schuld ist der FTP Upload. Egal ob ich hier alle 30 Sekunden oder alle 300 Sekunden definiere, es sorgt für Last. Nehme ich den FTP Upload raus (komplett, nicht nur die zeitliche Planung), geht die Last nach unten. Schuld scheint also der FTP Upload zu sein. Ich habe nun statt einem FQDN die IP Adresse vom Server definiert (nicht dass die Cam’s die ganze Zeit einen Nameserver suchen), außerdem PASV FTP Modus. Dadurch wird es ein klitzekleinwenig besser.

Der letze Bug ist ja nun weg (man darf halt nicht die API nach nem Bild fragen, das sorgt für einen Crash). Auf zum nächsten.

Hat jemand ähnliche Probleme und die ggf. gelöst? Der FTP steht im Internet, die Leitung ist mit 50 MBit schnell genug für einen Upload.

50MBit upload? Wohl eher download -

Den Korken würde ich eher in der WLAN-Verbindung suchen.
Viele lost-Pakete deuten auf schlechte Verbindung hin.
Dann evtl. noch andere x Geräte und der Nachbar auf dem selben Kanal - da wird es dann schnell eng.

Je nach Standort der Kameras könnte ein WLAN-Repeater sinnvoll sein -

Ne, Upload. Magenta Hybrid. Allerdings meistens „nur“ 40 Mbit, Down dann 80. Gibt schlimmeres :slight_smile:

Hallo,
bei mir sendet jede der 4 Kameras alle 30 sec. ein Bild per FTP an einen (nicht von mir betriebenen) Server.
Ich hab aber grundsätlich ein sehr langsames Internet (laut den Aussagen der Jugend, welche in meinem Netz große Problme mit Whatsap, Netflix und der gleichen hat.
Wie kann ich die Netzauslastung messen?
Ich hab einen Router mit DD-WRT am Laufen, dort gibt es die Funktion Bandbreiten Monitor für Lan, WAN und Wlan.
Ich bin jedoch großer Netzwerklaie und die Werte sagen mir praktisch nichts. Es gibt Grafik für Eingang und Ausgang.

wlan.JPG
.

Was ist langsames Internet?
Mit einem Speedtest kannst du ja mal deine Bandbreite messen.
http://www.wieistmeineip.de/
Was aber auf dem Kupferkabel kommt ist eine Sache. Was per WLAN bei dir im Haus hin und her geht eine ganz andere.
WLAN ist eine recht begrenzte Geschwindigkeit und wenn da die Jugend per WLAN Videos anschaut und dann auch noch zwei gleichzeitig, dann geht da schlichtweg alles in die Knie.

Wie kann ich die Netzauslastung messen?

Hast du doch mit deinem Bandbreiten-Monitor gemacht.
Wie ich sehe, laufen da in der Spitze nicht mal 300Kbps. Das ist recht wenig. Und das ist auch abhängig was die verschiedenen WLAN-Geräte überhaupt können.
Mach dich mal schlau bezüglich der WLAN-Geschwindigkeitsklassen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Wireless_Local_Area_Network#Kanalbreiten.2C_.C3.BCberlappungsfreie_Kan.C3.A4le_und_Spektralmasken

Dein Netzwerk kannst Du mit Pingplotter checken. Ich überwache damit seit einigen Tagen das Netzwerk und das Phänomen ist: Habe ich bei allen Geräten hohe Peaks (> 500 mSek) oder Timeouts und starte die beiden 4010’er dann neu, ist plötzlich Ruhe.

Ich habe das Gefühl, als wenn sich die beiden Cam’s nicht sonderlich mögen, also die „alte“ 4010 und die „neue“ 4010v2. Ich kann es leider nicht dingfest machen, allerdings scheinen die 4010’er das WLAN lahmzulegen. Vielleicht liegt es aber auch am MESH (aktuelle Fritzbox), dadurch können die Cam’s durchaus mal ne andere Route ins Netz nehmen.

Danke für die Informationen.
Ich probiere mal wie ich mich mit dem Netzwerkzeugs zurecht finde.
Ich bin ja schon froh wenns funktioniert.
Mein Speedtouchmodem/Router zeigt diese DSL Informationen an:

Der Speedtest meint: speedtest_20170725.JPG

Diese Angaben beziehen sich auf die Internet- Geschwindigkeit, sagen aber nichts über dein WLAN-Netz.
Mach an deinem Rechner mal eine Befehlskonsole auf und gebe dort -
ping <IP_deiner_WLAN-Kamera> ein (ohne die spitzen Klammern).
Dann laufen die Pingzeiten durch …
Die sollten sagen wir mal so zwischen 50 und 80ms liegen -

lt. pingplotter (und auch cmd) liegen die Antwortszeiten der WLAN Kameras (5705, 5707 und 7011) zw. 3 und 45ms. Das sehe ich mal als recht gut an.

taler - was ist denn jetzt dein eigentliches Problem?

Dein genanntes langsames Internet hat mit den Kameras doch nichts zu tun -

nein, bei mir paßt alles.
Hatte mich nur erkundigt, wie bzw. mit welchen Mittel die Netzwerk- oder Wlan Last gemessen werden kann.
Den Hinweis auf ein langsamen Netz hatte ich geschrieben, weil die Jugend bei uns (auf dem Land) die Internetgeschwindigkeit als langsam gegenüber der Stadt empfindet.
Da die mit WLAN an meinem Netz angebunden sind kann ja sowohl WLAN als auch Internet (Festnetz) die Ursache sein.
Mir reicht die vorhandene Infrastruktur aber vollkommen. Ich hab ja auch noch einen mobilen LTE Router, mit dem sie meinen er sei schneller.
Ich meine dass die IN-WLAN Cams (alle im FTP 20 sec Bild- Betrieb kaum eine Rolle speielen.

gruß taler

Hallo nochmal,

ich habe das Problem nun nochmal genauer angeschaut. Im WLAN-AP (ein 1750’er AVM) kann ich mir die Auslastung vom WLAN anzeigen lassen und da wurde mir fast schlecht: Nahezu immer mindestens 90%, Peaks von 100% Last keine Seltenheit. Sobald ich jedoch die beiden 4010’er neu gestartet habe, ist die Last genau in dem Moment des Neustarts auf 20%-30% gefallen. Ich habe die Cam’s dann per LAN an einen Switch angeschlossen, den dann an einen eigenen 1750’er, der via WLAN an die FB gefunkt hat, sprich: Die Cam’s sind per LAN angeschlossen und nicht mehr per WLAN. Die Netzwerklast ist nun dauerhaft auf <50% gesunken, die Netzwerkprobleme gehören damit der Vergangenheit an.

Auf gut deutsch: die 4010’er haben ein Problem mit den WLAN Modulen. Ich weiß nicht genau was sie tun, aber sie tun es fleißig und zwar den Netzverkehr ordentlich stören. Wer also ähnliche Probleme hat: Per LAN angeschließen ist ein Versuch wert.