Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fernzugriff

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fernzugriff

    Hallo,
    ich habe mir gestern die Instar 9020FullHD installiert und möchte nun von Ferne darauf zugreifen. Mit der Androi-App funktioniert das auch, obwochl beim Start der App immer erst "co connection" gezeigt wird. Beim Drauftippen ist dann nach der Sync das Bild da.
    Keinen Zugriff bekomme ich über DDNS. Wenn ich die Adresse meiner Kamera eingebe XXXX.ddns3-instar.de bekomme ich leider keinen Zugriff (Zeitüberschreitung).
    Ich habe I-Zugang über einen Telekom Speedport Hybrid, dort habe ich die Ports 8081 und 1935 durch Portweiterleitung freigeschaltet. Leider komme ich von meinem Windows PC auf Arbeit nicht auf die Kamera. Woran kann das liegen?
    Ich habe in der Android App gerade nochmal was getestet. Wenn ich dort die Kamera als IP-Kamera über DDNS einbinde , dann klappt das, allerdings die Auswahl mit RTSP funktioniert nicht, da sehe ich in der App nur ein Vorschaubild, wenn ich drauf klicke "no connection".
    Mir wäre es wichtig, dass ich über meinen Arbeits-PC zugreifen kann.

    Kann mir da jemand helfen?

    Besten Dank Micha

  • #2
    servus,
    und willkommen im Forum.

    Wenn ich die Adresse meiner Kamera eingebe XXXX.ddns3-instar.de
    Schreibst Du da auch die Portnummer hintendran? (XXXX.ddns3-instar.de:8081)

    gruss
    Bitte keine Support-Anfragen per PN, das würde den Sinn des Forums in Frage stellen.

    Kommentar


    • #3
      Nein, die Portnummer hatte ich nicht drangeschrieben: Wenn ich das tue, würgt micht der Proxy ab

      Kommentar


      • #4
        Zitat von michax66 Beitrag anzeigen
        Nein, die Portnummer hatte ich nicht drangeschrieben: Wenn ich das tue, würgt micht der Proxy ab
        nutzt dein Proxy Server eventuell den Port 8081 ?

        Gruß
        Hbr

        Kommentar


        • #5
          Vielleicht sperrt der Proxy beim Arbeitgeber diesen Port.

          Kommentar


          • #6
            Ja der Proxy wird an zentraler Stelle irgendwo verwaltet, da habe ich leider keinen Zugriff drauf. Allerdings funktionieren Dienste wie Teamviewer und Anydesk zur Fernwartung problemlos.
            Ich könnte noch ein zweites Netz verwenden, da kann ich den Proxy auch selbst bearbeiten (wenn ich denn dann wüsste, wo ich was einstellen muss :-) )

            Kommentar


            • #7
              portfreischaltung.png
              Ich habe festgestellt, dass der DDNS-Status auf fehlgeschlagen steht. Ich poste mal die entsprechenden Einstellungen der Kamera und des Routers (Speedport Hybrid).
              Angehängte Dateien
              Zuletzt geändert von michax66; 19.11.2019, 19:04.

              Kommentar


              • #8
                @michax66
                Frage: wie lauten denn die Proyxeinstellungen im Webbrowser?
                wichtig wäre da der Port.
                Wenn es am Port liegen sollte dann kannst du der Kamera ja einen anderen Port geben und die Portweiterleitung anpassen.
                Zitat von michax66 Beitrag anzeigen
                Ich habe festgestellt, dass der DDNS-Status auf fehlgeschlagen steht. Ich poste mal die entsprechenden Einstellungen der Kamera und des Routers (Speedport Hybrid).
                Wenn der fehlgeschlagen ist dann wundert es mich dass du per Android-APP über die DDNS Adresse auf die Kamera kommst.

                Gruß
                Hbr

                Kommentar


                • #9
                  Also die Proxyeinstellungen für den Webbrowser stehen auf "Kein Proxy".

                  Kommentar


                  • #10
                    Vielleicht liegt das Problem aber auch an anderer Stelle, die ic bisher noch nicht betrachtet habe.
                    Das WLAN wird bei mir nicht vom Telekom Router bereit gestellt, sondern ich habe einen Netgear R6400, der mir das WLAN anbietet. diesen betreibe ich im Access Point Modus. Leider sind mir da die Menüpunkte Portweiterleitung etc. ausgegraut, so dass ich nichts einstellen kann.
                    Könnte das vielleicht die Ursache sein, dass die Kamera nicht über die DDNS Adresse erreichbar ist? Könnte man das Problem trotzdem lösen?

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich habe nochmal über das Mobilfunknetz probiert, allerdings mit der WAN-IP, die mir unter System - Übersicht - Netzwerk angezeigt wird. WAN-IP:8081, dann geht es. Mit xxxxxx.ddns3-instar.de leider nicht.
                      Irgendwas scheint da mit der Auflösung nicht zu funktionieren.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von michax66 Beitrag anzeigen
                        Also die Proxyeinstellungen für den Webbrowser stehen auf "Kein Proxy".
                        Aber du hast doch geschrieben
                        Nein, die Portnummer hatte ich nicht drangeschrieben: Wenn ich das tue, würgt micht der Proxy ab
                        Zuletzt geändert von hbr; 19.11.2019, 20:55.

                        Kommentar


                        • #13
                          Ja, da meinte ich auch meinen Arbeitsplatz-PC. Wenn ich dort die Portnummer angebe, meldet sich der Proxy.

                          Ich habe jetzt nochmal in der Web-UI der Kamera nachgeschaut, jetzt ist der DDNS-Status plötzlich OK. Ich habe definitiv nix verändert. Also es funktioniert jetzt auch mit xxxxxx.ddns3-instar.de

                          Kommentar


                          • #14
                            Kannst ja spaßeshalber andere DDNS Dienste nutzen. DynDNS oder spDYN z.B.
                            Wenn der Proxy am Arbeitsplatz Teamviewer und Anydesk durchlässt, kannst Du vielleicht die Kamera deren Ports nutzen lassen. 5938 für Teamviewer z.B.

                            Kommentar


                            • #15
                              Servus,

                              hatte heute ein ähnliches Problem mit einer Fritz Box LTE Router. Unten die Antwort von AVM, jetzt läuft es.

                              Vieleicht ist dies auch bei Dir das Problem, wenn deine Box einmal über LTE und das nächste mal über Festnetz DSL das Internet bereitstellt.

                              Hier die Antwort:

                              vielen Dank für Ihre Anfrage an den AVM Support.
                              Ich habe Ihr Anliegen zur weiteren Bearbeitung von meinem Kollegen übernommen.

                              Die Support-Daten wurden von mir gesichtet und ich konnte die Ursache identifizieren.
                              In der Einrichtungsanleitung für MyFRITZ! wird als Grundvoraussetzung aufgeführt, dass die FRITZ!Box eine öffentliche IPv4-Adresse benötigt:
                              Dies ist bei Ihnen jedoch nicht der Fall, da die Adresse mit einer 10 beginnt. Solche Adressen sind nicht öffentlich.
                              Wir haben hier jedoch Glück im Unglück, da Sie eine SIM-Karte der Telekom nutzen. Die Telekom ist in Deutschland derzeit der einzige Anbieter, bei dem es möglich ist, eine öffentliche IPv4-Adresse für eine SIM-Karte zu erhalten.

                              Hierzu navigieren Sie bitte zu "Internet > Zugangsdaten". Als Anbieter wählen Sie nun bitte "anderer Anbieter" und tragen einen manuellen APN ein.
                              Die Adresse des APN lautet "internet.t-d1.de". Alle anderen Einstellungen bleiben, wie sie sind. Nun klicken Sie bitte unten auf Übernehmen.
                              Durch die manuelle APN-Festlegung wird Ihrer FRITZ!Box eine öffentliche Adresse zugewiesen. Der Fernzugriff ist nun möglich.

                              Ich hoffe, ich konnte Ihre Fragen zu Ihrer Zufriedenheit beantworten.
                              Zuletzt geändert von matzidp8; 20.11.2019, 23:22.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X