Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zu viele Fehlalarme

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #31
    Zitat von Thetaphi Beitrag anzeigen


    Übrigens: Ich bin Physiker und in meiner Jugend habe ich viel zusammengelötet, ich weiß eigentlich wie das Zeug funktioniert!
    Ich habe schon mehrmals erlebt, daß parasitäre Effekte in der Elektronik opto-elektronischer Systeme Unfug anrichten. Einmal war es ein schlecht abgeschirmter 100MHz-Taktgeber im Nachbarlabor, der dann über ein UKW Radio entdeckt wurde.
    Aber natürlich kann's auch ein Defekt sein..
    Oder doch die Spannungsversorgung? Bin sehr am Ergebnis interessiert.
    Zuletzt geändert von annam; 03.10.2019, 14:37.

    Kommentar


    • #32
      Auch bei mir ist es nicht die erste Instar-Kamera und auch nicht die einzige. Ich habe gegenwärtig 4x6014, 2x5905, 3x9010 und 2x8003. Bei allen Außenkameras ist die Bereichserkennung ausgeschaltet. Die Bewegungserkennung läuft überwiegend über diverse Optex-PIR und 2x motion 500. Bewegungsalarm wird übermittelt an den 5905 und den 9010 mit Kabel, an den 8003 per cgi-Befehl. Insgesamt habe ich nun 4 Jahre Erfahrung mit der Technik und den Problemen von PIR im Außenbereich -deswegen auch die Idee mit dem Abkleben. Habe diverse Tests durchgeführt. In beiden Bereichen der 8003 sind keinerlei Büsche, Lichtreflex , Wärmequellen o.ä.. Die an den Montageorten parallel getesteten Optex-PIR lösen nicht aus. Die Audioeinstellungen haben keinerlei Einfluss. Lediglich an einem Tag, an dem es temporär im Außenbereicht absolut still war (kein Wind, kein Hintergrundrauschen, leichte Bewölkung, ca. 22 Grad und trocken) und die Bedingungen denen im Büro gleichten, bliebe die Fehlalarme aus.
      Bei aktivierten Bereichen und Koppelung gibt es keine Fehlalarme - die nicht erklärt werden könnten, wie z.B. anschaltendes Außenlicht. Nach Deaktivierung der Bereiche und endkoppelung wird im Log alle 2 Sekunden ein Alarm angezeigt und in einer Dauerschleife ein 15 Sekundenvideo in die Cloud gespamt. Bei meinen 6014 funktioniert der PIR dagegen fehlerfrei alleine - wenn auch nur im Wintergarten getestet.
      Auch bei mir sind beide Kameras aufwändig im Dachkasten verbaut, so dass ich angesichts der hier berichtetetn Austauscherfahrung nicht die gleiche nutzlose Erfahrung machen möchte.
      Zuletzt geändert von seagull; 29.09.2019, 15:22.

      Kommentar


      • #33
        Zitat von annam Beitrag anzeigen

        Hier will -denke ich- niemand Kompetenzen in Frage stellen! Vielleicht sollte ich nichts zu einem Gerät sagen, das ich nicht auf dem Tisch habe. Ich habe nur leider schon mehrmals erlebt, daß parasitäre Effekte in der Elektronik gut funktionierender opto-elektronischer Systeme Unfug anrichten. Einmal war es ein schlecht abgeschirmter 100MHz-Taktgeber im Nachbarlabor, der dann über ein UKW Radio entdeckt wurde.
        Aber ich muß nicht Recht haben, natürlich kann's auch ein Defekt sein..
        Das sehe ich ein, wenn es aber sowas ist, dann muss INSTAR das beheben, denn Dinge wie kalte Lötstellen o.ä. sollten nicht passieren! Es gibt nicht so viele PIR-Sensoren, daher kann man fast annehmen dass der 10 Euro Bewegungsmelder für das Licht exakt 1 Meter daneben dann das selbe Problem haben sollte, wenn nicht dann liegt ein Defekt vor.

        Zudem muss man noch dazu sagen: Außeneinflüsse schließe ich auch deshalb aus, weil der IN-8003 ein Faradayscher Käfig ist. Das ist eine Metallkugel, selbst wenn daneben ein UKW-Sender wäre würde der nicht viel ausmachen. Das Kabel geht durch die Mauer direkt dahinter es läuft niemals an der Außenwand meines Hauses. Ich will aber jetzt hier nicht spitzfindig werden.

        Das Problem haben hier einige Leute, daher muss es sich um ein Problem dieser Hardware handeln, das ist ziemlich sicher. Da wir aber INSTAR auch helfen wollen, testen wir ja alle hier so aktiv!

        Zitat von annam Beitrag anzeigen
        Oder doch die Spannungsversorgung? Bin sehr am Ergebnis interessiert.
        Hatte ich schon geschrieben: An der liegt es nicht, ist exakt gleiches Verhalten. Ich hatte innen schnell umgestöpselt von PoE auch nicht-PoE und mit einem Verlängerungskabel das 230-VNetzteil eingesteckt. Bei meinem Aufbau hier war das recht einfach (von innen zu erledigen, da das Kabel durch die Wand durchkommt und bei mir oben im Heizungsraum rauskommt).

        Kommentar


        • #34
          Zitat von seagull Beitrag anzeigen
          Auch bei mir sind beide Kameras aufwändig im Dachkasten verbaut, so dass ich angesichts der hier berichtetetn Austauscherfahrung nicht die gleiche nutzlose Erfahrung machen möchte.
          Danke für den Bericht! Ich möchte gerade noch eine zweite IN-8003 installieren mit Blick auf den Garten. Ich habe hier schon alles vorbereitet, habe aber noch keine Kamera bestellt. Ich werde daher mit dem INSTAR-Support wohl ausmachen, dass die mir erstmal eine neue Kamera (gegen Bezahlung) zuschicken, die auch sicher getestet sein muss. Sobald die hier ist, werde ich die im Innenraum Testen und dann mal auf das Fensterbrett stellen und den PIR vor der Installation extensiv testen. Wenn dort der Fehler nicht auftritt, tausche ich die aus und schicke die derzeitige, fehlerhafte zurück und bitte um Austausch.

          Ich glaube ja immer noch an einen Softwarefehler oder eine fehlerhafte Produktionsserie.

          Zitat von seagull Beitrag anzeigen
          Bewegungsalarm wird übermittelt an den 5905 und den 9010 mit Kabel, an den 8003 per cgi-Befehl.
          Das ist interessant. Funktioniert das dann auch per Bereichskopplung? Also wenn man per CGI-Befehl von meinem Server einen künstlichen Alarm sendet?

          Danke,
          Uwe

          Kommentar


          • #35
            Zitat von seagull Beitrag anzeigen
            Bei aktivierten Bereichen und Koppelung gibt es keine Fehlalarme - die nicht erklärt werden könnten, wie z.B. anschaltendes Außenlicht. Nach Deaktivierung der Bereiche und endkoppelung wird im Log alle 2 Sekunden ein Alarm angezeigt und in einer Dauerschleife ein 15 Sekundenvideo in die Cloud gespamt.
            Normalerweise ist das ja auch so, daher würde mich das nicht so stören.

            Problem ist in der Nacht: Insekten und Regentropfen werden durch die IR-Nachsicht fast weiß erleuchtet. Dadurch wird Alarm über die Bereichskopplung immer ausgelöst, außer man dreht soweit runter dass gar nix mehr auslöst. Kurzum: Tagsüber bekomme ich keine Fehlalarme, aber nachts bei Regen bimmelt es dauernd und das NAS/Server wird vollgespamt.

            Kommentar


            • #36
              Der Befehl pushhostalarm sendet einen Audioalarm. Es gibt die Funktion mittlerweile auch für die 5905. Vorher hatte ich es dort versucht jedoch bin ich mit dem Befehl kläglich gescheitert. Mittlerweile funktioniert es. Bei der 8003 wird ein Audioalarm im Log notiert, die Bereichkopplung ist da aussen vor.

              Ja, im Büro wo ich die 8003 installiert und getestet habe war nur der PIR aktiv. Keine Bereichskopplung.

              Kommentar


              • #37
                Zitat von Thetaphi Beitrag anzeigen

                Das sehe ich ein, wenn es aber sowas ist, dann muss INSTAR das beheben, denn Dinge wie kalte Lötstellen o.ä. sollten nicht passieren! Es gibt nicht so viele PIR-Sensoren, daher kann man fast annehmen dass der 10 Euro Bewegungsmelder für das Licht exakt 1 Meter daneben dann das selbe Problem haben sollte, wenn nicht dann liegt ein Defekt vor.

                Zudem muss man noch dazu sagen: Außeneinflüsse schließe ich auch deshalb aus, weil der IN-8003 ein Faradayscher Käfig ist.

                Das Problem haben hier einige Leute, daher muss es sich um ein Problem dieser Hardware handeln, das ist ziemlich sicher. Da wir aber INSTAR auch helfen wollen, testen wir ja alle hier so aktiv!
                Guter Punkt mit dem Käfig (diese Kamera hat ja wohl keine WLAN Antenne... ), und mit den multiplen Instanzen.

                Jetzt stellt sich die Frage, ob INSTAR den Wunsch nach einer dokumentierten Diagnose unterstützt und erfüllen kann bzw. will.
                Ansonsten : "Austausch" oder "anderes Modell"? : Auch für (Noch-)Nichtbesitzer interessant zu wissen.

                "kalte Lötstellen...". Stimmt, es kommt aber vor bei Kameras in dieser Preisklasse. Ich weiß von 1 Lötzinnbrücke und 1 wackligem Crimpkabel in Kameras einer anderen Firma. Vermutlich ist aber kein Anbieter diesbezüglich besonders auskunftsfreudig.
                Zuletzt geändert von annam; 29.09.2019, 17:34.

                Kommentar


                • #38
                  Zitat von Thetaphi Beitrag anzeigen


                  Das ist interessant. Funktioniert das dann auch per Bereichskopplung? Also wenn man per CGI-Befehl von meinem Server einen künstlichen Alarm sendet?

                  Danke,
                  Uwe
                  Nein, die Bereiche sind bei mir alle deaktiviert. Natürlich habe ich bei mir auch Falter, Spinnen, Spinnennetze mit Tautropfen, Fledermäuse usw., das Licht war nur ein Beispiel. Die Optex-PIR sind - wenn vernünftig geplant, ausgewählt und montiert - so zuverlässig, dass ich sie mit meiner Alarmanlage gekoppelt habe. Aber die kosten ja auch schon fast so viel wie die ganze Kamera. Gleichwohl sollte auch der verbaute PIR funktionieren.

                  Kommentar


                  • #39
                    Zitat von hbr Beitrag anzeigen

                    Ich teste grade zwei der 8003 im Innenbereich ohne Kopplung und deaktivierter Bildbereichserkennung:
                    Per Netzteil mit Strom versorgt
                    Gestern im Außenbereich hatte ich eine 8003 nur mit PIR aktiv .. direkt in Sichtfeld der Kamera bewegen sie Büsche und Streucher.
                    - es wurde alle paar Sekunden ein Alarm ausgelöst und im Logbuch verzeichnet.
                    Mal sehen wie sie sich im Innenbereich verhält.

                    Ich melde mich wieder

                    Gruß
                    Hbr
                    Hallo hbr, ich verstehe das so, dass im Außenbereich bei dir auch "Daueralarm" augelöst wurde (möglicherweise durch die Büsche unterstützt). Was hat der Innenraumtest ergeben und wie ist es im Außeneberich, wenn es nicht windet? Danke und Gruß

                    Kommentar


                    • #40
                      Könnten die 8003-Leidtragenden vielleicht prüfen, ob und/oder wie das Fehlverhalten der Kameras vom Beleuchtungszustand des optischen Sensors abhängt?
                      Wie an anderer Stelle schon erwähnt, wird hier bei einer 9020 ein Softwarebefehl ('IR LEDs aus') bei Dunkelheit nicht ausgeführt. Erst wenn dem Sensor, der die IR LEDs steuert, Licht von einer Lampe oder Tageslicht zugeführt wird, reagiert die Hardware, ohne dass der Befehl wiederholt werden muß. Der Fehler ist für den normalen Betrieb nicht kritisch. Bei der 9020 ist die Alarmkopplung nicht betroffen, zumindest gibt es keine Massenfehlalarme.
                      Es gibt aber anscheinend eine irreguläre logische Wechselwirkung zwischen dem optischen Sensor und anderen Systemkomponenten, die ja bei der 8003 nicht die gleichen sein müssen.
                      Zuletzt geändert von annam; 03.10.2019, 11:38.

                      Kommentar


                      • #41
                        Also ich kann die IR-LEDs ein und ausschalten: In der Nacht bei Dunkelheit kann ich den Abschaltbefehl senden und es geht sofort aus, wenn wieder anmachen geht es wieder an. Tagsüber lassen sich die IR-LEDs aber nicht manuell anschalten, wenn es hell ist.

                        Die Dauerauslösung des PIR hat aber mit den IR-LEDs nichts zu tun, das passiert egal von deren Zustand. Nur wenn die eben an sind ist es schlimmer, weil dann die Bereichskopplung aufgrund der hell erleuchteten Regentropfen und Insekten anspricht.

                        Kommentar


                        • #42
                          Ich habe seit öffnen meines Issues bei INSTAR letzten Freitag bis heute keine Rückmeldung bekommen. Sonst antworten die noch am gleichen Tag, aber bei diesem von mir neu aufgemachten Issue ist stillschweigen! Das löst bei mir das Gefühl aus, dass es gerade von Issues hagelt und die mit Hochdruck an einer Strategie arbeiten, wie sie den Kunden erklären sollen, dass sie keine Lösung haben.

                          Kommentar


                          • #43
                            Zitat von seagull Beitrag anzeigen

                            Hallo hbr, ich verstehe das so, dass im Außenbereich bei dir auch "Daueralarm" augelöst wurde (möglicherweise durch die Büsche unterstützt). Was hat der Innenraumtest ergeben und wie ist es im Außeneberich, wenn es nicht windet? Danke und Gruß
                            Abkleben des PIR-Sensor-Nupsi mit Panzertape und/oder Alufolie produziert auch Daueralarm.

                            Kommentar


                            • #44
                              Zitat von Thetaphi Beitrag anzeigen
                              Tagsüber lassen sich die IR-LEDs aber nicht manuell anschalten, wenn es hell ist.
                              Das ist o.k., wird ja durch den optischen Sensor verhindert.
                              Zitat von Thetaphi Beitrag anzeigen
                              Die Dauerauslösung des PIR hat aber mit den IR-LEDs nichts zu tun, das passiert egal von deren Zustand. .
                              Es aber hier nicht um die IR LEDs, sondern um den optischen Sensor. Der hat bei der 'fehlerhaften' 9020 Einfluß darauf, ob eine legitime Softwareinstruktion ('IR LEDs aus'), ausgeführt wird, oder nicht. Soll nicht sein, aber ist so (anders als bei einer anderen 9020.)
                              Die Instruktion betrifft bei der 9020 die IR LEDs. Vielleicht gibts analog bei der 8003 aufgrund eines ähnlichen Logik+Hardware - Problems eine Wechselwirkung zwischen optischem Sensor und PIR Alarmen?
                              Zuletzt geändert von annam; 07.10.2019, 10:00.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X