Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zu viele Fehlalarme

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Ja, das ist auch mein Anspruch, 0 Fehlalarme. Das erreiche ich wie du, indem ich die 5905 und die 9010 mit externen PIR am Alarmeingang ausgerüstet und die Bilderkennung deaktiviert habe.

    Kommentar


    • #17
      Hallo Ronosmot, stehe mit Instar immer noch im intensiven Kontakt und suche den alarmaulösenden Fehler. Habe heute nun bei meinen beiden Kameras im Modus PIR aktiv, Bereiche nicht gekoppelt und keine Bereiche aktiv beide PIR mit schwarzem Isolierband abgeklebt. Ergebnis nach wie vor Daueralarm, obwohl der PIR nichts sieht. Kannst du das auch bei dir bestätigen?
      Danke und Gruß

      Kommentar


      • #18
        Hallo Seagull, das ganze kann ich nur bestätigen: Allerdings bei der Einrichtung der Kamera im Haus am Rechner war sie verhältnismäßig ruhig. Die Fehlalarme kamen vor Ort vor. Und auch ich habe den Sensor mal komplett abgeklebt. Trotzdem kamen immer noch Fehlalarme im 2 Sekundentakt.
        Liebe Grüsse zurück!

        P.S. Halt mich mal auf den Laufenden. Vielleicht bekommt ihr es ja hin. Es ist ja ansonsten eine sehr gute Kamera!

        Kommentar


        • #19
          Hi,
          wisst ihr hier schon was neues? Ich scheue mich die Kamera wieder abzubauen (an Hauswand und muss die Kabel in der Kamera abmachen, da die von innen nach außen gesteckt sind).

          Ich habe auch das Problem, dass der PIR andauernd auslöst. Allerdings passiert das nur in der Nacht. Sobald ich die Nachtsichtfunktion ausschalte ist es besser. Ich habe das Gefühl dass es eine Fehlkonstruktion ist, weil sich die Kameras irgendwie selbst aufwärmt.

          Das Problem bei mir ist dass ich Nachts bei Shitwetter andauernd Alarme bekomme. Denn da bewegt sich wirklich was im Bild.

          Ich würde morgen auch nochmal INSTAR anrufen. Die müssen doch das Problem langsam Mal kennen. Vielleicht hat eine ganze Serie im August/September verkauften Kameras ein Problem mit dem PIR.

          Viele Grüße, Uwe

          Kommentar


          • #20
            Kleine Korrektur: Es passiert auch mit ausgeschalteter Nachtsicht, dass der PIR ständig Alarm meldet. das ist aber immer in "Blöcken": Der PIR meldet etwa alle 2 Sekunden einen Alarm und das etwa 15 Sekunden lang und dann ist wieder Pause. Geht aber dann nach einer Zeit wieder weiter. Das kann doch nicht sein!

            Ich werde morgen auch mal Tape über den Sensor kleben. Wenn es bleibt, dann passt was wirklich nicht - ich befürchte schon schlimmes!
            Zuletzt geändert von Thetaphi; 27.09.2019, 01:45.

            Kommentar


            • #21
              Zitat von Thetaphi Beitrag anzeigen
              Kleine Korrektur: Es passiert auch mit ausgeschalteter Nachtsicht, dass der PIR ständig Alarm meldet. das ist aber immer in "Blöcken": Der PIR meldet etwa alle 2 Sekunden einen Alarm und das etwa 15 Sekunden lang und dann ist wieder Pause. Geht aber dann nach einer Zeit wieder weiter. Das kann doch nicht sein!

              Ich werde morgen auch mal Tape über den Sensor kleben. Wenn es bleibt, dann passt was wirklich nicht - ich befürchte schon schlimmes!
              Mit Tape selbes verhalten. Mein Gerät ist also auch betroffen. Ich habe heute früh Issue bei INSTAR aufgemacht, ich hoffe die haben langsam mal eine Lösung und bessern nach.

              Kommentar


              • #22
                Ich hoffe es auch. Es ist auch sehr viel Geld für eine Kamera wo der PIR Modus nicht funktioniert. Ausgerechnet der PIR war auch mein Kaufargument.

                Kommentar


                • #23
                  Habe mich auch nochmal an Instar gewandt.

                  Kommentar


                  • #24
                    Komischerweise wurde meine erste Instar 8003 wegen diesem Problem ausgetauscht. Meine jetzige wurde vorm Versand überprüft und auf den aktuellen Firmware-Stand gebracht. Beim Einrichten im Büro lief auch alles nur als ich die Kamera installiert habe war wieder alles wieder beim Alten. Alarm im 2 Sekunden Takt

                    Kommentar


                    • #25
                      Zitat von Thetaphi Beitrag anzeigen
                      Der PIR meldet etwa alle 2 Sekunden einen Alarm und das etwa 15 Sekunden lang und dann ist wieder Pause.
                      Bedeutet das : Eine Alarmursache besteht immer wieder für 15 Sekunden und in dieser Spanne liefert der PIR Meldunger so schnell er kann, i.e. alle ~2 sec? (Wie meldet der PIR ? Ich hab keine 8003, aber lt Datenblatt gibt's keinen Alarmausgang).

                      Gibt es in/an den Kameras oder in der Umgebung mögliche Störungsursachen mit 2 sec Takt oder 15 sec Intervallen'?
                      Die Physik setzt leider kaum Grenzen. Ich hab' schon erlebt, wie Umgebungslichtschwankungen in einem nicht ordentlich gegen NIR und sichtbare Strahlung abgeschirmten MOSFET 'Detektor'signale ausgelöst haben. CMOS ist besonders empfindlich.

                      Wer noch forschen will, kann :

                      Sicherheitshalber Mikrophon und 'akust. Alarm' ausschalten.
                      Status-LEDs aus/einschalten
                      Umgebung auf Störsender absuchen (mit einem UKW Sender kann man Glühbirnen zum Leuchten bringen).

                      Der Instar-Support sollte doch dazu etwas wissen...

                      Kommentar


                      • #26
                        Bei mir ist der akustische Alarm ausgestellt. Das war das Erste was ich deaktiviert habe. Ich stand mit dem Instar Service oft genug in Kontakt. Leider hat es nicht wirklich geholfen.

                        Kommentar


                        • #27
                          Zitat von annam Beitrag anzeigen
                          Bedeutet das : Eine Alarmursache besteht immer wieder für 15 Sekunden und in dieser Spanne liefert der PIR Meldunger so schnell er kann, i.e. alle ~2 sec? (Wie meldet der PIR ? Ich hab keine 8003, aber lt Datenblatt gibt's keinen Alarmausgang).

                          Gibt es in/an den Kameras oder in der Umgebung mögliche Störungsursachen mit 2 sec Takt oder 15 sec Intervallen'?
                          Die Physik setzt leider kaum Grenzen. Ich hab' schon erlebt, wie Umgebungslichtschwankungen in einem nicht ordentlich gegen NIR und sichtbare Strahlung abgeschirmten MOSFET 'Detektor'signale ausgelöst haben. CMOS ist besonders empfindlich.
                          Es ist schwierig zu erklären. Wenn man die Kopplung mit den Bereichen ausmacht, dann kann man sehr gut die "Alarmauslösungen" im System Log beobachten. Dort ist es so, dass quasi alle 2 Sekunden die Meldung kommt, dass der PIR ausgelöst hat. Sobald man Bereiche dazuschaltet, sieht man das natürlich nicht mehr. Damit ist auch sichergestellt, dass der Alarm nur vom PIR und nicht von sonstwas kommt, weil bei der Kofiguration sonst nichts im Log gezeigt wird.

                          Wichtig: Der Alarm wird auch ausgelöst, wenn der Sensor mit Pazertape zugeklebt wurde (ich hatte sogar Alufolie drunter um ganz sicher zu gehen, dass kein Licht durchscheint).

                          Das mit den 15 Sekunden war so eine falsche Beobachtung wegen der Masse von Meldungen im Systemlog, aber faktisch löst das Ding andauernd aus. Es ist nur so, dass die Videoaufzeichnung nur alle 15 Sekunden startet und daher eine extra Meldung präsentiert. Die reine Meldung "Bewegung durch PIR erkannt kommt in Dauerschleife alle 2 Sekunden. Der Grund für die 2 Sekunden ist wohl der Timer in der Software, aber wie vorher durch die INSTAR-Mitarbeiter hier gesagt ist es wohl eher ein "Daueralarm", der nur alle 2 Sekunden im Log angezeigt wird (weil er wohl durch einen Timer in der Software alle 2 Sekunden abgefragt wird).

                          Zitat von annam Beitrag anzeigen
                          Wer noch forschen will, kann :

                          Sicherheitshalber Mikrophon und 'akust. Alarm' ausschalten.
                          Status-LEDs aus/einschalten
                          Umgebung auf Störsender absuchen (mit einem UKW Sender kann man Glühbirnen zum Leuchten bringen).

                          Der Instar-Support sollte doch dazu etwas wissen...
                          Es gibt keine UKW-Sender im Umkreis :-) Der Lampenberwgungsmelder direkt nebenan löst nicht aus, damit sollte diese Störquelle zumindest ausgeschlossen sein. Wie oben beschrieben ist der Nachweis über die PIR-Auslösung im Systemlog zu finden.

                          Ich hoffe dass die was wissen. Wie ich schon im anderen Thread gesagt habe: Der PIR-Sensor in dem 8003 ist ein ganz normales Murata-artiges Teil mit Fresnel-Linse. Nichts besonderes. Es sollte wirklich nur reagieren, wenn eine Bewegung herrscht, denn es wird die Differenz zwischen den zwei Feldern gemessen und wenn die sich ändert kommt es zu Alarm. Eine Dauerstörung wie eine Wärmequelle kann eigentlich nicht Daueralarm auslösen, weil sich dadurch die Differenz nicht ändert, außer die Elektronik hat einen Fehler.

                          Mein Verdacht ist eher ein Fehler der folgenden Art:
                          - Sensor irgendwie falsch herum angelötet (das könnte der Grund sein, warum das sich seit Juli häuft, evtl ist das eine Produktionsserie).
                          - Fehler in der Software (man weiß nicht wie der PIR ausgewertet wird - durch Hardware-Verschaltung oder durch 2 GPIO Sensoreingänge, die in der Software analysiert werden). Wenn letzteres (2 Eingänge werden per Software verglichen), ist ein Bug in der Software möglich. Evtl könnte man da auch die Empfindlichkeit anpassen! Das könnte auch der Grund sein, dass der Fehler in letzter Zeit häufig aufritt, weil alle User das letzte Softwareupdate installiert haben.

                          Im Laborumfeld sieht man den Fehler normal nicht, weil jeder den Sensor erstmal auspackt und dann PIR und Bereichskopplung einschaltet. Innerhalb der Wohnung werden dann logischerweise keine Alarme ausgelöst, weil der PIR zwar Daueralarm sendet, aber sich im Bild nix bewegt (wegen der eingeschalteten Kopplung).

                          Das Problem im Außenbereich ist ja, dass der PIR dauerauslöst und dann die Bildanalyse Änderungen zeigt. Tagsüber ist das kein Problem, aber Nachts, weil durch Rauschen, helle Regentropfen, helle Insekten das Bild sich stark verändert. Das ist alles ist im Labor nicht sichtbar. Daher die Frage an Ronosmot: Ist im Büro der PIR ohne Bereichskopplung getestet worden? Ich hatte das bei Ersteinrichtung natürlich nie gemacht. Ich scheue aber jetzt das Gerät nur deswegen abzubauen, v.a. weil das Kabel durch die Wand gesteckt ist und erst alles mühsam abgebaut werden muss.

                          Ich bin mir ziemlich sicher, dass es nicht an äußeren Umwelteinflüssen liegt, außer Dinge wie Luftfeuchtigkeit. Evtl schwitzt das Gehäuse? Ich habe natürlich bei der Installation innen die Kabel abgezogen und neu angesteckt (Kabel von Innen nach Außen durch 10er Loch geschoben und an der Kamera wieder angesteckt). Dazu musste natürlcih die Kugel aufgeschraubt werden. Aber das war in völliger Trockenheit!

                          Übrigens: Ich bin Physiker und in meiner Jugend habe ich viel zusammengelötet, ich weiß eigentlich wie das Zeug funktioniert!

                          Uwe

                          Kommentar


                          • #28
                            Mir ist noch was eingefallen: Ich habe das Ding via PoE am Laufen. Bei PoE ist ja die Spannung 48 Volt und nicht 12 Volt wie das Netzteil.
                            Kann es sein, dass der Fehler wegen PoE zustandekommt? Ich kann nachher mal versuchen das Teil an einem Switchport ohne PoE zu stecken und das Netzteil anzuschließen.

                            Das würde evtl erklären dass bei der "Einrichtung im Büro" alles gutging :-) Büro: Netzteil, Außen: PoE

                            Kommentar


                            • #29
                              Zitat von Thetaphi Beitrag anzeigen
                              Mir ist noch was eingefallen: Ich habe das Ding via PoE am Laufen. Bei PoE ist ja die Spannung 48 Volt und nicht 12 Volt wie das Netzteil.
                              Kann es sein, dass der Fehler wegen PoE zustandekommt? Ich kann nachher mal versuchen das Teil an einem Switchport ohne PoE zu stecken und das Netzteil anzuschließen.

                              Das würde evtl erklären dass bei der "Einrichtung im Büro" alles gutging :-) Büro: Netzteil, Außen: PoE
                              OK, gerade getestet. Mit Netzteil gleiches Problem. Damit eine Fehlerquelle ausgeschlossen!

                              Kommentar


                              • #30
                                Zitat von Thetaphi Beitrag anzeigen
                                Mir ist noch was eingefallen: Ich habe das Ding via PoE am Laufen. Bei PoE ist ja die Spannung 48 Volt und nicht 12 Volt wie das Netzteil.
                                Kann es sein, dass der Fehler wegen PoE zustandekommt? Ich kann nachher mal versuchen das Teil an einem Switchport ohne PoE zu stecken und das Netzteil anzuschließen.

                                Das würde evtl erklären dass bei der "Einrichtung im Büro" alles gutging :-) Büro: Netzteil, Außen: PoE
                                Ich teste grade zwei der 8003 im Innenbereich ohne Kopplung und deaktivierter Bildbereichserkennung:
                                Per Netzteil mit Strom versorgt
                                Gestern im Außenbereich hatte ich eine 8003 nur mit PIR aktiv .. direkt in Sichtfeld der Kamera bewegen sie Büsche und Streucher.
                                - es wurde alle paar Sekunden ein Alarm ausgelöst und im Logbuch verzeichnet.
                                Mal sehen wie sie sich im Innenbereich verhält.

                                Ich melde mich wieder

                                Gruß
                                Hbr

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X