Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Frage zur Bewegungserkennung bei IN-6001

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frage zur Bewegungserkennung bei IN-6001

    Ich habe eigentlich beschlossen mir eine IN-6001 anzuschaffen. Abschließend mache ich mir noch Gedanken um die Bewegungserkennung.

    Anbei ein beschnittendes VGA-Bild meiner derzeitigen IP-Cam. Es zeigt den von mir geplanten Überwachungsbereich (Innen,
    für Außen plane ich eine andere Lösung).

    Snapshot_WZ_vga_cut.jpg


    Wie zu erkennen befindet sich hinter der Verglasung der Garten der je nach Bepflanzung, Wind und Niederschlag durchaus
    eine Menge Potential für "Bewegung" bietet. Zudem laufen neben meiner eigenen Katze noch viele andere Tiger bei uns rum.
    Da ich kein Interesse an Fehlalarmen habe, würde mich doch die Funktionsweise eines PIR-Sensors (keine Erkennung durch
    Verglasung) davor schützen, oder?

    Allerdings konnte ich nicht rauslesen, wie die Bewegungserkennung bei der IN-6001 erfolgt.
    Es steht ja nur "...Bewegungserkennung... Alarm durch Bildanalyse" bzw. "...Die Kamera kann über einen Bildvergleich
    eine Bewegung im Videobild feststellen...". Wenn also die Bewegungserkennung über die Anzahl der veränderten Pixel
    realisiert wird (laienhaft ausgedrückt), dann wäre die IN-6001 (und andere) für meinen Anwendungsfall nicht geeignet.
    Sind meine Überlegungen korrekt?

    Je nach "Sensor" könnten auch noch weitere Punkte eine Rolle spielen: Reflexionen (Glastisch) und evtl. sogar die Heizung (schlagartige Temp-Änderung? ) hinterm Fikus...
    Zuletzt geändert von onlahm; 16.11.2016, 15:40.

  • #2
    Servus,
    Wenn also die Bewegungserkennung über die Anzahl der veränderten Pixel
    realisiert wird (laienhaft ausgedrückt), dann wäre die IN-6001 (und andere) für meinen Anwendungsfall nicht geeignet.
    Korrekt, es ist ein rein optischer Pixelvergleich, wieviel Prozent sich von Bild zu Bild ändern.
    Das macht aber jede IP Cam so, sofern nicht noch andere Sensoren (PIR, Mikrowelle, Radar, Lichschranke, Trittsensor, ...)
    bei Bedarf noch zusätzlich angeschlossen werden, oder schon onboard sind.

    gruss
    Bitte keine Support-Anfragen per PN, das würde den Sinn des Forums in Frage stellen.

    Kommentar


    • #3
      Danke. Dann wäre die 6001 für mich nicht so sinnvoll.

      Dann brauche ich wohl doch etwas mit PIR-Sensor.

      Kommentar


      • #4
        Du müsstest eher festlegen, was du überwachen willst.
        Den Wohnraum - oder den Garten.

        Wenn Wohnraum, dann die Kamera anders positionieren.
        Wenn Garten, dann Kamera aussen anbringen.
        Wenn beides, zwei Kameras.

        Jeder Sensor, auch ein PIR Sensor wird dir die Bewegungen der Stubentiger melden. Ein solcher unterscheidet nicht ob Katze oder Einbrecher -

        Die Problematik bleibt die Gleiche, egal welche Kamera du da nimmst.

        Wenn die Terasse überwacht werden soll, dann eine Kamera seitlich anbringen und nur einen schmalen Streifen als Überwachungsbereich im Kameramenü auswählen.

        Kommentar


        • #5
          Wie erwähnt soll der Innenraum überwacht werden. Außen werde ich aus verschiedenen Gründen voraussichtlich Arlo/Arlo Pro oder Canary Flex o.ä. einsetzen.
          Eine Bewegungserkennung soll nur im Scheibenbereich und dann auch nur oberhalb des "Katzenreviers erfolgen. Also ich würde dann 2 Zonen einrichten. So wie auf dem Bild:

          Snapshot_WZ_vga_cut_gr_zonen.jpg

          Ich möchte halt Fehlalarme durch alles was hinter der Scheibe auf der Terrasse/im Garten ist weitgehend vermeiden. Was ich so gelesen habe funktioniert ein PIR-Sensor nicht durch Glas. Damit wären Fehlalarme durch Außenaktivität vermieden. In Kombination mit den Alarmzonen (die auch Heizung und Tischbereich ausschließen) hätte ich auch meine Katze als Alarmquelle einigermaßen ausgesperrt.

          Das alles beruht allerdings auf der Annahme zur Funktionsweise eines PIR Sensor. Bin mir ja nicht sicher das dem so ist, daher meine Nachfrage hier (auch wenn es damit die IN-6001 nicht mehr betrifft.

          Kommentar

          Lädt...
          X