Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kamera versucht IPs in China und USA zu erreichen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Problem Kamera versucht IPs in China und USA zu erreichen

    Hallo,

    ich habe ein kleines Problem mit der Kamera IN-5907HD.
    Die Kamera wird bei uns im internen Netzwerk benutzt und benötigt keine Anbindung über DDNS.
    In den Einstellungen habe ich soweit auch alles deaktiviert und die Firmware ist aktuell.

    Dennoch versucht die Kamera regelmäßig IP Adressen in China/USA zu erreichen und schreibt unseren Firewall-Log voll.
    Die Adressen sind: 216.146.39.70 und 118.184.176.13

    Im Forum habe ich die Möglichkeit gefunden DYDNDNS komplett zu deaktivieren mit folgendem Befehl:
    http://X.X.X.X:PORT/set_factory_ddns...y_svr=&proxy_p ort=&host=&user=&pwd=

    Der Eintrag im Forum ist wohl schon etwas älter und funktioniert bei mir nicht.
    Ich erhalte die Meldung:
    "Error 404: Not Found
    invalid request"

    Auch habe ich schon versucht einen beliebigen DDNS Server mit erfundenen Daten einzugeben, was aber auch nicht geholfen hat.

    Gibt es eine andere Möglichkeit jede Kommunikation der Kamera nach außen zu unterbinden?

    Ich wäre für schnelle Hilfe dankbar.

    Gruß David

  • #2
    Servus,

    und willkommen im Forum.

    Das hat mit DynDNS überhaupt nichts zu tun.
    Der ist ja nur dazu da, um die interne Cam von extern zu erreichen.

    Damit sie nicht mehr nach außen telefonieren will/kann, würde ich in der Cam
    eine Fantasie-Gateway-Adresse eintragen.

    gruss
    Bitte keine Support-Anfragen per PN, das würde den Sinn des Forums in Frage stellen.

    Kommentar


    • #3
      Hallo,

      vielen Dank für deine schnelle Antwort.
      Bei der Lösung würden keine VPN Zugriffe auf die Kamera mehr möglich sein die über die Firewall laufen.

      Gibt es noch einen anderen Weg das Problem zu lösen?

      Gruß David

      Kommentar


      • #4
        Servus david123,

        die Kamera hat drei Dienste am Laufen, die auf (teils) internationale IP Adressen zugreifen.

        1.) Den P2P Dienst.
        Dieser kann in der Kamera deaktiviert werden. Es ist aber auch möglich die UserID und die P2P Server aus der Konfiguration der Kamera zu löschen. Im folgenden Befehl ist UID entfernt und alle Server sind auf 0.0.0.0 gesetzt (die Werte kann man entsprechend anpassen). Durch das Ausführen dieses Befehls wird der P2P Zugriff auf die Kamera permanent unterbunden - ein reaktivieren der ID ist danach nicht mehr ohne weiteres möglich!

        http://<IP der Kamera>/cgi-bin/hi3510/param.cgi?cmd=setp2pattr&-p2p_enable=0&-p2p_uid=&-p2p_server1=0.0.0.0&-p2p_server2=0.0.0.0&-p2p_server3=0.0.0.0&-p2p_server4=0.0.0.0

        2.) Der DDNS Dienst.
        Auch diesen kann man in der Kamera deaktivieren - im Gegensatz zu dem P2P Dienst stehen z.Z. alle DDNS Server in Deutschland - sollten also nicht für das Problem verantworlich sein. Ein deaktivieren ist ebenfalls per Befehl möglich (Der Befehl aus dem ersten Posting war für die VGA Kameras). Durch das Ausführen des folgenden Befehls wird der DDNS Zugriff auf die Kamera permanent unterbunden - ein reaktivieren der DDNS Adresse ist danach nicht mehr ohne weiteres möglich!

        http://<IP der Kamera>/cgi-bin/hi3510/param.cgi?cmd=setourddnsattr&-our_enable=0&-our_uname=&-our_passwd=&-our_server=0.0.0.0&-our_domain=

        3.) Der NTP Dienst.

        Wie man den Zeitabgleich deaktiviert wurde bereits hier besprochen.



        INSTAR Support

        Kommentar

        Lädt...
        X