Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Problem mit IN-MIKRO 380

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Problem Problem mit IN-MIKRO 380

    Hi,
    ich habe mir zu meiner IN-5907 HD PoE das IN-MIKRO 380 (hochwertiges Aktiv-Mikrofon) zugelegt.
    Bei der Installation gab es den ersten Rückschlag --> Das mitgelieferte Adapterkabel passt nicht :/
    Nachdem ich mir dann ein eigenes Adapterkabel zusammen gebaut habe konnte ich das Mikro Installieren.
    Voller Freude das dass IN-MIKRO 380 verbaut ist öffne ich die Webseite der Cam, gebe das Password ein und werde von der Druckwelle der Anlage erst mal 1m nach hinten gepustet óO
    UNERTRÄGLICHHES Rauschen!!!
    Also mal alle Empfindlichkeitsstufen durchgegangen:
    0-3 Nichts
    4 Sehr leiser Sound + Rauschen + Pulsierendes klacken (Ich hör den Sound durch das geschlossene Fenster genau so gut oder besser!)
    5-7 Sehr starkes Rauschen + Pulsierendes klacken
    8-10 UNERTRÄGLICHHES Rauschen + Pulsierendes klacken
    .... ich dachte das ich ein ->hochwertiges Aktiv-Mikrofon<- gekauft habe und keinen "Rauchgenerator"

    Hat jemand ein IN-MIKRO 380 im Einsatz (gehabt)?


    LG
    Philipp

  • #2
    Lösung: Mikro 380 Starkes Rauschen u. Knacken



    Problem ist das Y-Kabel zur Stromversorgung für das Mikro und für die Cam!
    Das Y-Kabel steht in direkter Verbindung zur Cam und zum Mikro!
    Selbst bei Schwenkbewegungen der Cam, wird das Geräusch lautstark übertragen obwohl das Mikro freihängend und keine Verbindung mit den anderen Kabelsträngen bzw. Stromquellen hat.
    Das Mikro sollte unbedingt mit einer externen Stromversorgung 12 Volt verbunden werden.(2. Netzgerät von Instar)

    Kommentar


    • #3
      Hat es bei jemanden geklappt?

      Kommentar


      • #4
        Hallo zusammen, habe mein in-380 an externes Netzteil 6V gesteckt. Dann bei Audio Lautstärken-Eingang 4 Lautst. Ausgang 5. Zuvor habe ich die Stellschraube auf der Rückseite des Micro nach LINKS gedreht, bis der Schlitz der Schraube auf ca. 8.00 Uhr stand. Weiter nach links geht`s auch nicht.
        Ergebnis: Das brummen ist sehr leise und Stimmen sind klar und deutlich zu verstehen! Geht vieleicht noch besser. Ausprobieren.

        Gruß
        Zuletzt geändert von inlöw; 24.07.2015, 20:51.

        Kommentar


        • #5
          Hallo, ich muss mich nochmal melden. Die Einstellung am Micro habe ich so gelassen ( siehe oben ). Aber ein anderes Netzteil: 4,2 V / 0,75 A . Audio-Eing. 5 und Audio-Ausg.10 PC-Lautstärke 60%. Es summt nur noch leise.

          Fazit: Der Hersteller weiß wohl nicht mit wieviel Volt das IN-380 betrieben werden soll !



          So, habe jetzt ein Netzteil mit 3V drangemacht. Nun kann ich den PC-Lautsprecher auf 100% stellen und das Rauschen ist immernoch erträglich. Die Micro-Empfindlichkeit ist bei Audio-Eing.5 immernoch gut!
          Beim Windgeräusch habe ich ein Stück Frischhalte-Folie stramm über das Micro gezogen und mit einem passenden O-Ring befestigt.
          Für mich ist das Thema erledigt. Gruß an ALLE !
          Zuletzt geändert von inlöw; 01.08.2015, 19:01.

          Kommentar


          • #6
            Hallo, das Problem mit dem Micro kann als gelöst gespeichert werden.

            Gruß
            Zuletzt geändert von inlöw; 13.08.2015, 01:37.

            Kommentar


            • #7
              Servus,

              und Nö, solange der TE sein Problem nicht selbst als gelöst bezeichnet.

              gruss
              Bitte keine Support-Anfragen per PN, das würde den Sinn des Forums in Frage stellen.

              Kommentar


              • #8
                Finde ich auch Suedharzer. Habe das Mikro ausgetauscht bekommen, aber auch bei diesem ist kaum etwas zu verstehen - egal, welche Einstellungen man macht. Das Mikro ist absolut nicht geeignet.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Joe333 Beitrag anzeigen
                  Finde ich auch Suedharzer. Habe das Mikro ausgetauscht bekommen, aber auch bei diesem ist kaum etwas zu verstehen - egal, welche Einstellungen man macht. Das Mikro ist absolut nicht geeignet.
                  Das verstehe ich nicht. Habe seit Wochen das Micro so in Betrieb wie am 24.+ 25.07.2015 beschrieben (4,2V Netzteil). Alles läuft super !
                  Gruß

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X