Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

IP Übermittlung in E-Mail bei erkannter Bewegung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erfahrung IP Übermittlung in E-Mail bei erkannter Bewegung

    Hallo und schönen guten Abend,

    ich bekomme über den Mail-Service, bei erkannter Bewegung, entsprechende Mails zugesandt. Die Einstellung wurde anhand des hier aufgezeichneten Beispiel über smtp.strato.de vorgenommen und funktioniert auch ohne Probleme.

    Trotz eines DynDns-Plus Accounts wird eine neue IP, nach Spannungsausfall/-wiederkehr nicht an DynDns übermittelt. Dies ist aber verständlich und auch systembedingt zu erklären und nicht Bestandteil meiner Frage. Aber als Folge daraus kann ich oder auch andere mit einem Browser nicht auf die Kamera zugreifen. Erkannte Bewegungen werden aber weiterhin per Mail verschickt. Man muss dann aus dem Header der Mails die IP der Kamera raussuchen, diese auf der Webseite vom DynDns-Account eintragen und ca. 10 min. warten dann ist die neue IP auch mit dem gewählten DynDns-Namen abgeglichen und die Kamera ist ab dann von allen über einen Browser wieder erreichbar.

    Jetzt kommt erst meine Frage:
    Es gibt im Mail-Service Einstellungsmenue der Kamera ein Feld –IP per E-Mail-. Trotz ankreuzen dieser Option sehe ich in den Mails nirgendwo eine IP. Kann mir da einer einen Tipp geben wo diese IP sich in der Mail versteckt?

  • #2
    Servus,

    und erst mal willkommen im Forum.

    Beschreibe Dein Problem (und die Hardwarekonfiguration) bitte mal etwas präziser.

    Trotz eines DynDns-Plus Accounts wird eine neue IP, nach Spannungsausfall/-wiederkehr nicht an DynDns übermittelt.
    Wer hatte Spannungsausfall und wessen IP wird nicht übermittelt?

    Dies ist aber verständlich und auch systembedingt zu erklären
    Nö.
    Genau dafür arbeitet man ja mit einer DynDNS Adresse.

    Man muss dann aus dem Header der Mails die IP der Kamera raussuchen, diese auf der Webseite vom DynDns-Account eintragen und ca. 10 min. warten ...
    Sorry und bitte nicht übelnehmen, aber das ist Quatsch.

    Wo ist bei Dir das DynDNS konfiguriert, in der Cam oder im Router (im Router ist besser)
    Was wird dort beim DynDNS Status angezeigt?

    Trotz ankreuzen dieser Option sehe ich in den Mails nirgendwo eine IP. Kann mir da einer einen Tipp geben wo diese IP sich in der Mail versteckt?
    Wenn dort der Haken drin ist, kommt beim Wechsel der WAN-IP-Adresse eine extra Mail, wo die dann drinsteht.

    Aber wie gesagt, der DynDNS Update muß automatisch erfolgen.

    Verrate mal etwas mehr über Deine Konfiguration.


    gruss
    Bitte keine Support-Anfragen per PN, das würde den Sinn des Forums in Frage stellen.

    Kommentar


    • #3
      Schönen Sonntag-Morgen an Alle

      O.K. hier mal etwas mehr zu meiner Konfiguration:

      Kameras: IN-3005 (4x, mit jeweils fester unterschiedlicher IP und Port)
      1 x Kamera Mail-Service aktiviert
      Firmware: 17.22.2.41
      Web-UI: 20.8.4.36
      (Firmware und Web-UI kann ich erst vor Ort aktualisieren)
      Telefonanbieter: Telefonica
      DynDns im Telefonica-Router, Typ Inhalambrica, hinterlegt
      Kamerastandort: Spanien


      Es kommt pro Monat zu ca. 2 – 4 Stromausfällen, d.h. zu diesen Zeitpunkten ist das gesamte Haus einschl. Router und Kameras ohne Spannung. Nach Spannungswiederkehr fahren die Kameras in ihre Grundstellung (daran erkenne ich den Stromausfall) der Telefonica-Router übermittelt aber keine neue IP an DynDns (das ist mit systembedingt gemeint) und DynDNS wird von selber nicht aktiv, also steht bei DynDNS immer noch die ursprüngliche, alte IP.
      Ich habe zwar einen Rechner Vor-Ort auf dem auch der Client-Update für DynDns läuft aber dieser Rechner ist ein Laptop und die Batterien halten, bei einem Spannungsausfall, nicht ewig, d.h. sollte ein Spannungsaufall mehr als 6 – 8 Std. sein (was leider vorkommt) schaltet sich der Laptop aus und ein selbstständiges einschalten habe ich bei einem Laptop noch nicht hinbekommen. Als Folge daraus läuft auch kein DynDns Client-Update.

      So und jetzt komme ich zu den von Dir bezeichnete „Quatschteil“. Dies ist leider die Erfahrung des letzten Jahres. Es ist Tatsache, dass erst wenn ich die neue, aktuelle im Mailheader hinterlegte IP auf der DynDNS Webseite eintrage zugriff per Browser auf die Kameras habe.

      Ich habe die Option -Sende öffentliche IP per E-Mail- anders interpretiert bzw. gehofft, dass bei jeder Mail die aktuelle, öffentliche IP mitgeschickt wird.

      So, ich hoffe hiermit etwas mehr Klarheit in die gesamte Konstellation gebracht zu haben.

      Kommentar


      • #4
        Servus,

        da sollte man doch erst mal im Router checken:
        - eine Monitor- oder Statusseite mit "DynDNS angemeldet/erfolgreich" o.ä.;
        - das System-Logfile - beim Startup mit DynDNS Logeinträgen;

        Und wenn die Büchse die IP beim PowerUp prinzipiell nicht automatisch meldet, schmeiß das Ding raus.

        Das ist eben die Aufgabe eines DynDNS Client - Nach Einwahl die IP beim DynDNS aktualisieren.
        Und kann er das nicht oder macht er das nicht, dann taugt er nichts.

        Es kommt pro Monat zu ca. 2 – 4 Stromausfällen...
        Da könnte man vielleicht auch über eine kleine 0815-USV (zumindest für der Router) nachdenken.

        ... zu den von Dir bezeichnete „Quatschteil“.
        Nochmals sorry, das war wirklich nicht persönlich gemeint.

        Aber das ist doch eben Sinn und Zweck des DynDNS, daß eine Änderung der IP automatisch gemeldet und upgedated wird.


        gruss
        Zuletzt geändert von suedharzer; 10.02.2013, 12:34. Grund: ich kaufe ein "n"
        Bitte keine Support-Anfragen per PN, das würde den Sinn des Forums in Frage stellen.

        Kommentar


        • #5
          Hallo,

          Router checken einschl. Logfile usw. habe bereits bis zum erbrechen gemacht. Diese Telefonica-Router, übrigens mit Annex A, wollen sich einfach nicht bei DynDns melden bzw. machen das manchmal ohne besonderen Eintrag ins Logfile (habe bereits den 3ten Router von der Telefonica). Versuche mit geflashten Fritz-Boxen (7170, 7270, 7390 auch in allen möglichen Konstellationen (Telefonica-Router nur als Modem oder auch nur Fritz-Box) brachten dauernd Verbindungsabbrüche und somit überhaupt keinen stabilen Betrieb.

          USV wäre der letzte Ausweg, aber solange ich die jeweilige IP mit Mail, egal ob im Header oder als separate Mail, übermittelt bekomme, schaffe ich es ja dann doch auf die Kameras zu schauen.

          Aber irgendwie ist meine ursprüngliche Frage untergegangen bzw. wurde nur am Rande erwähnt.
          Es ist also Fakt, dass die jeweilige IP nur einmalig übertragen wird ???, dann müsste der Optionspunkt -Sende öffentliche IP per E-Mail- eigentlich in –Sende einmalig öffentliche IP bei IP-Wechsel per E-Mail- umbenannt werden.

          PS. habe den -Quatsch- echt nicht ernstgenommen.
          Zuletzt geändert von Summeryam; 10.02.2013, 18:25. Grund: die leidige Rechtschreibung

          Kommentar


          • #6
            Es ist also Fakt, dass die jeweilige IP nur einmalig übertragen wird ???
            Einmalig - im Prinzip - Ja.
            Aber trotzdem mehrmalig - nämlich jedesmal, wenn sie sich ändert.
            Warum sollten auch stündlich oder täglich Mails kommen, wo dann immer die gleiche Adresse drin steht?


            gruss
            Bitte keine Support-Anfragen per PN, das würde den Sinn des Forums in Frage stellen.

            Kommentar

            Lädt...
            X