Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

2907 - Wie gut funktioniert sie mit Wlan (Reichweite)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • MikeVandyke
    antwortet
    Ach, jetzt, ..

    Habe Dort HTTP-Server eingegeben, bei Anwendung, dann wird die Porteingabe natürlich beschränkt, Jaja, man lernt nie aus, Danke für deine Bilder, die haben mir weitergeholfen.

    Schönene Abend vorerst, vom MikeVandyke

    Einen Kommentar schreiben:


  • suedharzer
    antwortet
    Zitat von MikeVandyke Beitrag anzeigen
    Mein Router lässt mich aber für die Kamera nur Port80 freigeben...
    Kann nicht sein, kuxtu:

    freigabe1.jpgfreigabe2.jpg

    (Wobei ich aktuell auch den Zielport in der Cam selbst auf 81 gesetzt habe.)


    Und bei meiner "alten" Fritzbox 7170 war es genauso.


    gruss

    Einen Kommentar schreiben:


  • MikeVandyke
    antwortet
    Hallo nochmal..

    Also ich wollte auch einen anderen Port, ausser 80 nehmen, Mein Router lässt mich aber für die Kamera nur Port80 freigeben, vielleicht bekomme ich ja mal raus, warum dies so ist.
    Das heißt, ich konnte dort keinen Port ändern, also habe ich erstmal die Kamera wieder auf die 80 genommen, und es geht. Muss mich vielleicht nochmal da ransetzen.

    Zur Info : Router Fritz Box-Fonw-Lan 7170

    Einen Kommentar schreiben:


  • suedharzer
    antwortet
    Deshalb sage ich ja jedes Mal:

    So bequem es auch im Augenblick sein sollte, nehmt eine andere Portnummer als die 80!

    Manche Router belegen/blockieren eben diesen Port für sich (Ferndiagnose, Remote Admin...).
    Und/oder spätestens, wenn eine zweite Cam oder anderer WebServer dazu kommt,
    sind die Probleme sowieso vorprogrammiert.

    Dann klappt's auch mit der Nachbarin.


    gruss

    Einen Kommentar schreiben:


  • MikeVandyke
    antwortet
    Im Router muss der Port durchgeleitet werden, das muss ein Menu sein, mit "Portfreigaben" oder so ähnlich.
    Dort muss für die interne IP der Kamera dieser Port, in meinem Fall, ist das die 80, freigegeben werden, dann ist dieser Port erreichbar, bei Eingabe der Cipcam-Adresse.
    Wenn aber im Router eine "Ferndiagnose" aktiviert ist, wird diese warscheinlich auf diese Adresse geleitet werden, Da die Kamera sich automatisch bei Cipcam.com anmeldet, und dort die Externe IP angibt. Schau mal in deinem Router nach, ob eine Externe Ferndieagnose eingestellt ist.
    Und gib da im Router dann gleich diese Portfreigabe ein, Irgendwo, bei Netzwerkeinstellungen, Regeln, oder so ähnlich. ist ja nicht bei allen Routern gleich.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Feuergeist
    antwortet
    Ok, ich habs doch geschafft die kamera zum laufen zu bringen mit Wlan.
    Hab mein Modem im Zimmer ein paar Meter verstellt und dann im Stall den Fritz Repeater reingesteckt und dan daneben die Kamera.
    Also die Kamera funktioniert jetzt.

    Jedoch war die Halterung zu montieren *ggrrrr*
    Also ich hab mir die Optionale Halterung dazubestellt, Ok, aber da war kein "Schrauben" dabei wo man die Halterung mit der Kamera verbindet.
    Entweder gibts so einen nicht dabei oder er war nicht in der Packung.
    Hab dan von der Original Halterung den Kugelkopf Schrauben probiert zu nehmen, nur leicht fest angezogen und schon ist der Schrauben abgebrochen, nach langen zuchen hab ich dan noch bei mir zu Hause einen "10er" Schrauben gefunden, dan mit 2 Muttern gekonntert und angeschraubt.

    Also die Optionale Halterung vom Shop ist doch schon etwas mickrig, lässt sich zwar gut verstellen, jedoch war ich sehr sehr vorsichtig beim festziehen.
    Ist schon knapp an der Grenze das es die Kamera aushält, ist bei mir drinnen im Stall, aber draussen bei Sturm hätt ich schon bedenken.

    lg


    PS.

    Wie kann ich jetzt extern auf die Kamera zugreifen.
    Hab nach der Anleitung : http://www.instar.de/c/faq_externer-...s-service_580/

    meinen Wlan- Router (ohne Modem) Linksys e 4200 konfiguriert.
    Wenn ich jetzt die XXXXX(zensiert) .cipcam.com Adresse zugreifen will (Cipcam Adresse in den Firefox reintippe ) komm ich zu einen Fester
    von meinen SpeedTouch 5x6 Internet Modem.

    Weiss jemand wie ich beim Speed Touch das einrichte.

    lg
    Zuletzt geändert von Feuergeist; 07.01.2012, 16:29.

    Einen Kommentar schreiben:


  • suedharzer
    antwortet
    Servus,

    Zitat von MikeVandyke Beitrag anzeigen
    ...kann nicht feststellen, das die geringere Bandbreite da Probleme machen würde...
    Weil die Cam allein ja auch nicht die volle Bandbreite braucht.

    Probleme gab es nur, wenn ich zusätzlich mit meinem Laptop übern Repeater einlogge.
    Also doch Probleme innerhalb der gesamten WLAN "Blase".

    Genau darauf zielte ja mein schüchterner Hinweis in #6.


    gruss

    Einen Kommentar schreiben:


  • MikeVandyke
    antwortet
    Wenn Der Stecker an de rKamera ranpasst, sollte es kein Problem sein, die Kamera damit zu betreiben, aber denke wohl eher, das der Stecker nicht passen wird??? wäre ein Zufall...
    Die Antennen sind ja auf die Frequenzen de sRouters abgestimmt, und wenn es eine Antenne fürs W-Lan-Netz ist, sollte es von der Seite her kein Problem geben.

    Und wie bereits erwähnt, mit dem Router als Repeater läuft die Sache bei mir einwandfrei, kann nicht feststellen, das die geringere Bandbreite da Probleme machen würde, Bilder werden übertragen, wie es auch beim direkten Anschluss an den Router, per Netzwerkkabel, stattfindet.
    Kann da nicht wirklich unterschiede feststellen.
    Probleme gab es nur, wenn ich zusätzlich mit meinem Laptop übern Repeater einlogge.

    MfG
    Zuletzt geändert von MikeVandyke; 07.01.2012, 12:06.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Feuergeist
    antwortet
    Update:

    Also ich hab die Kamera schon bekommen, Versand war schnell, konfigurieren ging dank der guten Anleitungen von Instar auch perfekt.

    Jedoch bin ich mit der Wlan Reichweite nicht so ganz zufrieden, gibts ausser der 10 Db von Instar noch andere Antennen, den ich glaube die 10 Db wird auch zu schwach und da ich auf der sicheren Seite sein möchte wäre eine stärkere angebracht.

    Sind die Routerantennen mit Kameraantennen kompatibel, oder ist das so wie Äpfel und Birnen ;-)
    Den ein Freund hätte eine grosse Routerantenne zu Hause da er früher bei einer Internetfirma gearbeitet hat.

    Oder würden solche auch klappen:

    Longshine LCS-ANT10DB-ST, WLAN Antenne 10 dbi, 1m Kabel
    TP-Link TL-ANT2409A W-LAN Omni-direktionale Antenne 9dBi 2.4GHz
    WLAN Antenne Mobile Hoherleistung Richtantenne Verstärker 12dBi 3Meter Kabel RP-SMA Stecker
    Oder doch die 10 db von Instar, gibts ja alles bei Amazon.

    Danke für eure Tipps.

    lg

    Einen Kommentar schreiben:


  • suedharzer
    antwortet
    Servus,
    Zitat von MikeVandyke Beitrag anzeigen
    Bitte was macht der???
    Er halbiert die Bandbreite, da jedes Datenpaket zweimal gesendet werden muß.
    Und beim WLAN gibt es eben nur half-duplex (wenn einer redet, muß der Rest erst mal den Mund halten).
    So wie wir früher als Kinder "Stille Post" gespielt haben.

    vereinfachte Beispiele:
    "normales" WLAN:
    1. Sekunde - Datenpaket 1 WLAN Router an Endgerät
    2. Sekunde - Datenpaket 2 WLAN Router an Endgerät
    3. Sekunde - Datenpaket 3 WLAN Router an Endgerät
    4. Sekunde - Datenpaket 4 WLAN Router an Endgerät
    .
    .
    .
    WLAN mit Repeater:
    1. Sekunde - Datenpaket 1 WLAN Router an Repeater
    2. Sekunde - Datenpaket 1 Repeater an Endgerät
    3. Sekunde - Datenpaket 2 WLAN Router an Repeater
    4. Sekunde - Datenpaket 2 Repeater an Endgerät
    .
    .
    .

    Das steht aber nirgens geschrieben, oder??
    Doch - überall, wo das Prinzip beschrieben wird.

    kuxtu zB hier:
    --> klick mich <--

    oder hier:
    --> mich auch <--

    oder, oder, oder...


    gruss

    Einen Kommentar schreiben:


  • MikeVandyke
    antwortet
    Bitte was macht der??? Das steht aber nirgens geschrieben, oder?? Also ich kann nicht meckern, von der Laufendbildübertragung siet es nicht ruckeliger aus, als bei Netzwerkkabelverbindung, W-Lan schränkt doch eh schon ein, von de rBandbreite her, das ist doch klar, Aber einw eiterer Repeater????? ist mir wirklich neu.....

    Einen Kommentar schreiben:


  • suedharzer
    antwortet
    Aber bitte auch immer im Auge behalten:

    Ein Repeater halbiert die gesamte Bandbreite.


    gruss

    Einen Kommentar schreiben:


  • MikeVandyke
    antwortet
    Du wirst staunen, was ein Repeater bringt, ich habe in meinem Bauwagen, welcher sonst nie W-Lan bekam, nun auch dank der Anschaffung der Kamera :-), endlich W-Lan, da mein Repeater,(der alte Router von telekom) sich prima als Verstärker des W-Lannetzes macht.
    Mit einem Router ist es etwas fummelig, aber es geht auch, Ein richtiger Repeater von FRITZ wäre mir lieber, aber sind mir noch zu teuer.....

    Du musst eben nur beachten, das der repeater wenigstens auf halber Strecke zwischen beiden Stationen, zum Stehen kommt, und somit das Signal auch selbst gut empfangen kann. Wenn er schon selber das Signal vom Hauptrouter nicht richtig bekommt, wird es nicht gehen, da geht es etwas ans Probieren, bei der Standortsuche, das ist klar.....


    Viel Spass beim "fummeln" MfG, MikeVandyke

    Einen Kommentar schreiben:


  • Feuergeist
    antwortet
    Hallo!

    Danke für die Antworten.
    Ein Lankabel hat sicher die "sicherste" Leistung, aber da ich die Kamera öfter umstellen werde da ich sie zur Geburtsüberwachung bei den Kühen hernehme
    ist ein Lankabel zur Kamera etwas unpraktisch.

    Hab jetzt einen Stärkeren (hoffe ich mal) Router bestellt und einen Repeater, werd sehen obs funktioniert, wäre toll, da hätt ich auch Intenet fürs Handy im Gebäude.
    Falls die Kamera knapp nicht funzt vielleicht könnt ich ja eine bessere Antenne mit mehr db bestellen.

    lg

    Einen Kommentar schreiben:


  • MikeVandyke
    antwortet
    Hallo, Guten Morgen.

    Also folgende Situation bei mir.

    Kamerastandort Luftlinie ca 20 Meter vom Hauptrouter entfernt, Dann mehrere Wände dazwischen, Keine Möglichkeit für direkt Verbindung zum Router. Da ich kein Netzwerkkabel in meine Scheune verlegen kann, habe ich mir mit einem Weiteren Router als Repeater, beholfen. so funktioniert es zum Test erstmal super.
    Man kann aber sagen, das Die Kameras an sich eine sehr schwache Ausgangsleistung des W-Lans besitzen, denn bei gutem Wetter funktioniert auch die direkte Verbindung zum Hauptrouter.
    Und je größer der Abstand wird, und je mehr Wände im Weg sind, wird das Problem immer größer.

    Achso, und dann muss ich noch sagen, Die Signalstärke, zwischen den beiden Routern, da wird schon sehr wenig angezeigt, bei der kurzen Entfernung, aber wie gesagt, Wände schlucken hauptsächlich das W-Lan-Funksignal auf.

    Probiert habe ich den Sachverhalt auch mittels "Power-Lan" zu lösen, dies ist aber nur im Notfall für mich möglich, da ich auf der PC-Seite ein Problem mit den Power-Lans habe, da ich extra ein Verlängerungskabel von einer anderen Steckdose benötige, da an der PC-Verteilung warscheinlich zu viele Steckernetzteile hängen, und somit das Sendesignal das Power-Lans verschluckt wird. Jedenfalls bekomme ich dann keine Verbindung, Kameraseitig schon alle drei Phasen des Stromnetzes durchprobiert. Leider also auch nur ein Notbehelf.

    W-Lan mit Repeater (mein alter Router) funktioniert schon super, muss mir nur noch einen Standort ausdenken, wo der Repeater meiner Frau beim Dekorieren nicht im wege steht :-)

    MfG, MikeVandyke
    Zuletzt geändert von MikeVandyke; 27.12.2011, 10:53.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X