Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

CGI Befehle per erzwungenem https übertragen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • CGI Befehle per erzwungenem https übertragen

    Hallo,
    werden die Befehle nur unverschlüsselt übertragen? Da oft Nutzernamen und Passwörter als Admin mit übertragen werden, wäre es doch eine Schwachstelle, keine Verschlüsselung einzusetzen?
    Grüße

  • #2
    Servus estimator,

    die Befehle werden unverschlüsselt übertragen, was in vertrauenswürdigen Netzen i.d.R. kein Problem ist. Wenn man befürchtet, das jemand im Netzwerk die gesendeten Befehle mitschneidet - z.B. in Public Hotspots, Hotel WLANs, usw. - sollte man die Kamera über HTTPS ansprechen (nur bei Full HD Kameras*), oder die Kamera über P2P in der Smartphone App einbinden:

    https://wiki.instar.de/Fernzugriff/Point_to_Point/

    Wenn man über einen entsprechenden Router mit dieser Funktion verfügt, ist auch der Zugriff über eine VPN Verbindung eine sichere Option:

    https://wiki.instar.de/Erweitert/VPN_AVM_Fritzbox/


    INSTAR Support


    * bei Full HD Kameras empfehlen wir nur den HTTPS und RTSP Port der Kamera durchzuleiten. Dann werden die CGI Befehle SSL-verschlüsselt versendet und der h.264 Videostream über RTSP abgegriffen:

    https://wiki.instar.de/Software/Mobi...ss_Over_HTTPS/

    Kommentar


    • #3
      Danke für die ausführliche Antwort!
      Viele Grüße

      Kommentar

      Lädt...
      X